Keine Tore zwischen Magdeburg und Meppen – Spielbericht + Bilder

Trotz eines insgesamt guten und spannenden Spiels blieb den gut 16.500 Zuschauern in Magdeburg ein Tor verwehrt und der FCM trennte sich torlos vom Aufsteiger aus Meppen. Beide Torhüter hatten einen guten Tag erwischt und konnten immer wieder retten, der Punkt bringt Magdeburg nicht wirklich weiter, Meppen hingegen wird damit gut leben können.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Keine Tore zwischen Magdeburg und Meppen – Spielbericht + Bilder
Foto: Michael Täger
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Michael Täger

Beide Mannschaften legten von Anfang an ein ordentliches Tempo an den Tag, Torchancen waren allerdings Mangelware, da der letzte Pass noch nicht ankommen sollte und sich auch beide Hintermannschaften keine Fehler leisteten.

Erst nach 26 Minuten gab es die erste gute Chance, aber die hatte es in sich. Niemeyer nach einem guten Flankenball von Butzen, den Beck zuvor verpasste, fast ungedeckt zum Kopfball gekommen, setzte diesen aber wenige Zentimeter am Meppener Kasten vorbei.

Der FCM war nun am Drücker und zeigte immer wieder guten Kombinationsfußball, doch aus dem Nichts wären die Gäste fast in der 36. Spielminute in Front gegangen. Girth spielte einen tollen Ball über die Abwehr auf Granatowski, der am starken Glinker im Tor des 1. FC Magdeburg scheiterte, den Abpraller setzte dieser dann aus fünf Metern am Kasten vorbei.

Vor der Pause hatte Beck dann noch einen Hochkaräter, doch sein Abschluss aus zentraler Position wurde zur Beute von SVM-Torhüter Domaschke, der das Runde irgendwie noch um den Pfosten herum drehen konnte. So ging es mit dem 0:0 in die Pause.

Der zweite Durchgang begann mit einem lauten Knall. Erdmann hatte nach einem geblockten Schuss gut nachgesetzt und jagte die Kugel anschließend aus 15 Metern an die Querlatte.

Doch auch der Aufsteiger aus Meppen versteckte sich hier nicht. In der 53. Minute lief Girth perfekt in eine Freistoßflanke hinein und peilte aus sechs Metern den Kasten an, doch Teufelskerl Glinker packte eine grandiose Parade aus und verhinderte den Einschlag. Im direkten Gegenzug war Beck plötzlich durch, scheiterte aber seinerseits wieder am gegnerischen Keeper.

Nach dem kuriosen Auftakt beruhigte sich das Aufeinandertreffen aber dann zusehends, beide Trainer versuchten mit Wechseln noch einmal neue Impulse zu setzen, was aber nicht gelang. Die Begegnung wurde zäh und die Uhr tickte herunter. Erst in der Nachspielzeit gab es noch einmal einen Aufreger, als Sowislo sich aus 18 Metern versuchte, allerdings war sein Abschluss ein wenig zu hoch und so blieb es bei der insgesamt nicht unverdienten Punkteteilung.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 27.01.2018 um 14.00 Uhr (22. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 0 : 0 (0:0)

Tore:

1. FC Magdeburg: Glinker - Weil, Handke, Schäfer - Butzen, Erdmann (82. Sowislo), Rother, Hammann - Düker (69. Schwede), Beck, Niemeyer (69. Türpitz)

SV Meppen: Domaschke - Ballmert, Gebers, Vidovic, Senninger - Leugers, Puttkammer - Kleinsorge (67. Tankulic), Martin Wagner (72. Bähre), Granatowski (83. Geiger) - Girth

Zuschauer: 16.606

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: