Karlsruhe erarbeitet sich den ersten Saisonsieg – Spielbericht + Bilder

Der Karlsruher SC konnte am vierten Spieltag die Mini-Krise beenden und endlich den ersten Sieg einfahren. Gegen den SV Wehen Wiesbaden, der bislang die Maximalausbeute holte ohne ein Gegentor zu kassieren, lag man zur Halbzeit zwar zurück, konnte am Ende das Ding aber doch noch drehen und so für Entlastung vor dem DFB-Pokal-Wochenende sorgen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Karlsruhe erarbeitet sich den ersten Saisonsieg – Spielbericht + Bilder
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Foto Huebner

Karlsruhe versuchte von Anfang an Dampf zu machen und hatte bereits nach zwei Minuten die erste Chance. Finke kam nach einem Freistoß aus dem Halbfeld frei an den Ball, SVWW-Keeper Kolke hatte sich komplett verschätzt, doch der Karlsruher nutzte die Gelegenheit nicht und setzte den Schuss daneben.

Und auch weiterhin versuchte der KSC für Wiedergutmachung zu sorgen, auch wenn die hessischen Landeshauptstädter nach einer Viertelstunde besser eins Spiel fanden. Insgesamt blieben die Badener aber besser und hatten auch immer wieder gute Gelegenheiten, das Runde wollte aber einfach nicht ins Eckige.

Aus dem Nichts fiel kurz vor der Pause aber dann der Führungstreffer für die Gäste, der den kompletten Spielverlauf auf den Kopf stellte. Mintzel musste nach guter Vorarbeit von Schäffler nur noch einschieben, um den 0:1-Pausenstand her zu stellen.

Und Wehen kam mit Rückenwind aus den Kabinen und machte ordentlich Dampf, doch dieses Mal war es der KSC, der aus dem Nichts zuschlug. Fink hatte per Volley einen tollen Treffer aus 15 Metern Torentfernung erzielt und so für den Ausgleich gesorgt.

Beide Teams agierten nun erst einmal abwartend und das Spiel plätscherte ein wenig dahin, doch in der 83. Minute machte es die Wiesbadener Abwehr der Heimmannschaft viel zu einfach. Lorenz brachte das Kunstleder in die Mitte, wo Bülow am Fünfer fast ungestört hochsteigen konnte und so seine Farben in Front brachte.

Die Wiesbadener versuchten sofort zu antworten und kamen auch gefährlich nach vorne, kurz vor dem Schlusspfiff wurde es dann aber tumultartig. Erst sah Wanitzek nach einer Auseinandersetzung mit Andrich die zweite gelbe Karte und musste vorzeitig duschen gehen. Am Ende reichte es aber letztlich zum Sieg des KSC.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 05.08.2017 um 14.00 Uhr (4. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 2 : 1 (0:1)

Tore: 0:1 Mintzel (44.), 1:1 Fink (56.), 2:1 Bülow (83.)

Karlsruher SC: Uphoff - Camoglu, Pisot, Gordon, Siebeck - Bülow - Muslija (57. Schleusener), Wanitzek, Lorenz - Fink (87. Mehlem), Zawada (72. Stroh-Engel)

SV Wehen Wiesbaden: Kolke - Kuhn (7. Funk, 66. Andrich), Mockenhaupt, Ruprecht, Reddemann (46. Nothnagel) - Mrowca, Dams - Andrist, Mintzel - Blacha, Schäffler

Zuschauer: 9.646

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: