Kaiserslautern: Kreuzbandriss bei Dylan Esmel

Für 20-jährigen Offensivspieler ist Hinserie bereits beendet.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Kaiserslautern: Kreuzbandriss bei Dylan Esmel
Foto: imago/Eibner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Offensivspieler Dylan Esmel wird dem 1. FC Kaiserslautern in den kommenden Monaten fehlen. Der 20-Jährige erlitt im Training einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie. Damit fällt er mindestens sechs Monate aus.

Der in der Elfenbeinküste geborene Angreifer spielt seit einem Jahr für die „Roten Teufel“ und hatte vor der laufenden Saison seinen ersten Profivertrag unterschrieben. In der letzten Saison hatte er bereits sein Debüt in der Lizenzspielermannschaft gefeiert und war in der 2. Bundesliga dreimal zum Einsatz gekommen. Zum Auftakt der neuen Spielzeit gehörte er beim 1:0 gegen den TSV 1860 München nicht zum Aufgebot von FCK-Trainer Michael Frontzeck, sondern wurde in der Oberliga-Mannschaft eingesetzt. Beim 5:0 gegen den SC Idar-Oberstein steuerte Esmel einen Treffer bei.

„Die Diagnose ist ein herber Schlag - für Dylan selbst, aber auch für den 1. FC Kaiserslautern. Wir werden ihn in den kommenden Monaten auf dem Weg zurück zu alter Stärke bestmöglich begleiten“, sagt Kaiserslauterns Sportvorstand Martin Bader.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Kommentar von Geoeg Fantin am 08.08.2018 um 12:14 Uhr:

Georg Fantin

Was muss da noch Alles passieren,daß endlich der Trainer entlassen wird ???

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: