Jena und Meppen trennen sich 2:2 – Spielbericht

Carl-Zeiss Jena ist nach dem 8. Spieltag das Tabellenschlusslicht und das, obwohl gegen den Mitaufsteiger aus Meppen einen 0:2-Pausenrückstand aufgeholt hatte und sogar fast gewonnen hätte. Der SVM hingegen rangiert mit neun Punkten auf dem 10. Tabellenplatz.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Jena und Meppen trennen sich 2:2 – Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Es war eine abwartende Anfangsphase von beiden Mannschaften in der nicht viel passierte. Doch mit dem ersten Torschuss in der 19. Minute gingen die Gäste aus dem Nichts in Führung. Nach einer langen Hereingabe war es Kleinsorge, der aus elf Metern zum 1:0 für Meppen einnetzte ohne Koczor, dem Schlussmann des FCC, auch nur den Hauch einer Abwehrchance zu lassen.

Jena hatte zuvor spielerische Vorteile und war auch nicht wirklich geschockt, sondern versuchte geordnet auf den Ausgleich zu spielen, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Meppen hingegen war eiskalt und nutzte jede Chance, die sich bot. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs setzte es wieder, ohne dass es sich angedeutet hatte, einen Treffer der Gäste. Vidovic kam im Strafraum an den Ball und jagte diesen entgegen der Laufrichtung des gegnerischen Keepers zum 0:2-Pausenstand in den Kasten der Hausherren.

Mark Zimmermann, der Coach von Carl-Zeiss, war gar nicht zufrieden und wechselte in der Pause gleich dreifach. Und scheinbar hatte er die richtige Wahl getroffen, denn Jena marschierte schwungvoll nach vorne, während Meppen weiterhin defensiv auftrat.

Der Anschlusstreffer der Hausherren nach einer knappen Stunde sorgte dann für Diskussionen, denn wegen einer Verletzung eines Jena-Akteurs, wartete der SVM ab, doch die Gastgeber selbst hörten nicht auf zu spielen, schnappten sich den Ball und Eismann stürmte auf das gegnerische Tor zu und machte das 1:2.

Natürlich ging es jetzt nur noch in eine Richtung und Meppen tat sich schwer gegen anstürmende Gegner. Zehn Minuten vor dem Ende waren die Gäste nach dem Platzverweis von Vidovic, der bereits verwarnt ein taktisches Foul beging, nur noch zu zehnt.

Es dauerte nicht lange, da konnten die Hausherren die Überzahl auch schon ausnutzen. Meppen konnte eine Freistoßflanke nicht richtig klären und so kam Eismann an den Ball und jagte diesen zum 2:2-Ausgleich in die Maschen.

Und Jena wollte den Sieg und machte weiter Dampf, aber am Ende sollte es nicht mehr reichen und die Partie endete in mit 2:2 Unentschieden.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 16.09.2017 um 14.00 Uhr (8. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 2 : 2 (0:2)

Tore: 0:1 Kleinsorge (18.), 0:2 Vidovic (45.+1), 1:2 Eismann (58.), 2:2 Eismann (81.)

Carl Zeiss Jena: Koczor - Brügmann, Grösch, Slamar, Cros (46. Tuma) - Löhmannsröben, Eismann - Eckardt (46. Bock), Starke (46. Sucsuz) - Günther-Schmidt, Dietz

SV Meppen: Domaschke - Ballmert, Gebers, Vidovic, Vrzogic - Leugers (46. Posipal), Puttkammer - Kleinsorge (42. Kremer), Martin Wagner (75. Hyseni), Granatowski - Girth

Zuschauer: 4229

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: