Jena: Trio vor Wiedersehen mit Braunschweig

Felix Brügmann, Dennis Slamar und Philipp Tietz schon für Eintracht aktiv.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Jena: Trio vor Wiedersehen mit Braunschweig
Foto: Carl Zeiss Jena
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Im wichtigen Duell am heutigen Sonntag, 14 Uhr, mit dem direkten Abstiegskonkurrenten Eintracht Braunschweig kann Lukas Kwasniok, Trainer des FC Carl Zeiss Jena, personell nicht aus dem Vollen schöpfen. Maximilian Wolfram (Bänderdehnung) und Julian Günther-Schmidt (Schambeinreizung) fehlen verletzungsbedingt. Jena hat seit sechs Partien nicht gewonnen. Mit einem Sieg könnte der FCC die Eintracht, die den ersten Abstiegsrang belegt, überholen. Mit Felix Brügmann, Dennis Slamar und dem gebürtigen Braunschweiger Philipp Tietz stehen drei Spieler im Kader des FCC, die bereits für Eintracht Braunschweig aktiv waren.

Die Braunschweiger können mit einem Dreier in Jena eine Premiere feiern. Es wäre der dritte Sieg hintereinander. Das ist der Eintracht in dieser Saison noch nicht gelungen. Trainer André Schubert kann nicht auf Innenverteidiger Robin Becker zurückgreifen, der sich beim 1:0 gegen die SpVgg Unterhaching die fünfte Gelbe Karte einhandelte.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: