Hansa Rostock schließt Geschäftsjahr mit Plus ab

Aufstieg in die 2. Liga ist laut Vereins-Chef Robert Marien „perspektivisch alternativlos“.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Hansa Rostock schließt Geschäftsjahr mit Plus ab
Foto: Patrick Franck
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der FC Hansa Rostock hat das Geschäftsjahr 2016/2017 mit einem Plus von 4,8 Millionen Euro abgeschlossen. Allerdings ist in der Bilanz auch ein Forderungsverzicht in Höhe von 8,5 Millionen Euro ausgewiesen. Das gaben die Rostocker auf ihrer Mitgliederversammlung bekannt.

Für den Forderungsverzicht ist maßgeblich Investor Rolf Elgeti verantwortlich. Der Vorstandsvorsitzende Robert Marien betonte, dass die Rückkehr in die 2. Bundesliga für den Klub „perspektivisch alternativlos“ sei. Seine Mitgliederzahl steigerte der ehemalige Bundesligist in den vergangenen Monaten um rund 1300 auf nun 12.226.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: