Hansa Rostock nach Ostern wieder im Training

Ex-Bundesligist steigt nach Rücksprache mit den Behörden wieder ein.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Hansa Rostock nach Ostern wieder im Training
Foto: Frank Scheuring
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der FC Hansa Rostock wird den Trainingsbetrieb nach Rücksprache mit den zuständigen Behörden und dem Gesundheitsamt der Hansestadt Rostock voraussichtlich nach den Oster-Feiertagen wieder aufnehmen dürfen. Neben den behördlichen Auflagen wird der ehemalige Bundesligist auch eigene Sicherheitsvorkehrungen treffen, um die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln vor, während und nach dem Trainingsbetrieb sicherzustellen.

Bis zur Wiederaufnahme des Trainings werden bei allen beteiligten Personen präventiv zwei Tests auf das Coronavirus durchgeführt. Vor jeder Trainingseinheit wird außerdem sichergestellt, dass keine am Trainingsbetrieb beteiligte Person mögliche Symptome einer Infizierung Virus aufweist. Die Daten werden unter anderem durch entsprechende Fieberprotokolle schriftlich dokumentiert.

Das Training an sich wird zeitlich versetzt in Kleingruppen und unter Vermeidung unnötigen Körperkontakts durchgeführt. Im Mannschaftsbereich des Ostseestadions erfolgt eine strikte räumliche Trennung. Demnach werden jeder Trainingsgruppe eine eigene Kabine und separate Nassräume zugeteilt. Im Nachwuchsbereich des FC Hansa Rostock bleibt der Trainingsbetrieb nach wie vor bis auf Weiteres eingestellt.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: