Hansa Rostock: Kommt der Tscheche Emil Rilke an die Ostsee?

Auch nach dem mit dem 2:1 gegen die Stuttgarter Kickers gelungenen Auftakt in die neue Saison sind die Personalplanungen des FC Hansa Rostock für die Mission Wiederaufstieg noch nicht abgeschlossen. Während Edisson Jordanov den FC Hansa laut "Bild" noch verlassen könnte, steht schon ein potentieller Neuzugang parat.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Hansa Rostock: Kommt der Tscheche Emil Rilke an die Ostsee?
Foto: Hansa Rostock
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Am Dienstag und Mittwoch trainierte der Tscheche Emil Rilke mit dem Team von Trainer Wolfgang Wolf und hat in diesen beiden Tagen offenbar einen so guten Eindruck hinterlassen, dass ihn der FC Hansa gerne unter Vertrag nehmen würde.

Rilke wäre nach Auslaufen seines Vertrages beim tschechischen Meister Slovan Liberec, wo der 28-Jährige in der vergangenen Saison bei 14 Einsätzen zwei Treffer erzielte, aber kein Stammspieler war, ablösefrei zu haben.

Der 1,76 Meter große Mittelfeldmann, der seine Stärken auf der rechten Seite und damit der Position Jordanovs hat, verfügt sogar über Erfahrung in der Champions League. Mit dem slowakischen Klub MFK Zilina spielte Rilke in der Saison 2010/11 in der Königsklasse und kam in fünf von sechs Partien zum Einsatz.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: