Hansa Rostock: Jahr 2020 für Butzen beendet

27-jähriger Außenverteidiger fällt wegen Schambeinreizung für Rest der Hinrunde aus.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Hansa Rostock: Jahr 2020 für Butzen beendet
Foto: Hansa Rostock
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der FC Hansa Rostock muss für den Rest der Hinrunde und damit bis zum Jahresende ohne Nils Butzen auskommen. Der 27-jährige Außenverteidiger fällt wegen einer Schambeinreizung langfristig aus und verpasst deshalb unter anderem auch das Spiel bei seinem Ex-Klub 1. FC Magdeburg (heute, 19 Uhr).

"Ich habe mich in den letzten Wochen und Monaten damit herumgequält", sagte Butzen gegenüber dem Sender "MagentaSport" - und fügte noch hinzu: "Es ist jetzt an der Zeit, meinem Körper Ruhe zu geben. Die Hoffnung ist, dass ich im Januar wieder dabei bin. Ich muss jetzt aber erst einmal die nächsten Wochen abwarten."

Neben Butzen (2009 bis 2019) haben vier weitere Rostocker eine Magdeburger Vergangenheit. Die Mittelfeldspielern Björn Rother (2017 bis 2020), Jan Löhmannsröben (2015 bis 2017) und Manuel Farrona Pulido (2015 bis 2017) sowie Cheftrainer Jens Härtel (Juli 2014 bis November 2018) standen früher ebenfalls beim FCM unter Vertrag.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: