Hansa Rostock: Fortschritte bei Sanierung

Jährliches Defizit konnte auf eine halbe Million Euro reduziert werden.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Hansa Rostock: Fortschritte bei Sanierung
Foto: Patrick Franck
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der FC Hansa Rostock ist mit seinem Ende 2015 angeschobenen Sanierungsprozess einen wichtigen Schritt auf seinem Weg zur wirtschaftlichen Gesundung vorangekommen. Durch die Umsetzung von insgesamt drei Maßnahmen-Paketen, die unter anderem die Anpassung und den Abbau von Personal- und Gehaltsstrukturen sowie die Reduzierung von Sachkosten beinhaltete, konnte das Defizit des Vereins von knapp zwei Millionen Euro auf eine halbe Million Euro pro Saison reduziert werden. Noch in Umsetzung befinden sich weitere Maßnahmen wie zum Beispiel die Vermietung der Geschäftsstelle.

Griff bekommen. Nun heißt es, den nächsten Schritt zu machen und nach den wichtigen Einschnitten den Haushalt weiter zu konsolidieren. Ziel ist es, durch Erlös- und Ertragssteigerungen die verbleibende Liquiditätslücke in Höhe von 500.000 Euro zu schließen. Dazu haben wir bereits ein erstes Konsolidierungspaket angeschoben“, so Christian Hüneburg, Vorstand für Finanzen und Verwaltung beim FC Hansa.

Zu den wichtigsten Punkten gehört dabei die vertragliche Anpassung im Bereich des Stadion-Caterings. So haben sich der Verein und sein Catering-Partner auf eine Neugestaltung des Vertrages verständigt.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: