Hallescher FC: Vertrag von Martin Ludwig aufgelöst

Offensivspieler will sich auf seine berufliche Ausbildung konzentrieren.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Hallescher FC: Vertrag von Martin Ludwig aufgelöst
Foto: Hallescher FC
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der Hallesche FC und Martin Ludwig gehen getrennte Wege. Der ursprünglich bis zum 30. Juni 2020 laufende Vertrag des Offensivspielers wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Der 20-Jährige möchte sein Hauptaugenmerk fortan auf die berufliche Ausbildung legen und lässt den Profifußball deshalb ruhen.

"Martin ist mit dem Wunsch auf uns zugekommen, das Vertragsverhältnis zu beenden", erklärt HFC-Sportdirektor Ralf Heskamp. "Es spricht für die Selbstreflektion des jungen Mannes. Nach der Rückkehr in unser Team wäre es für ihn zweifellos schwer geworden angesichts des Konkurrenzkampfes in der Offensive. Wir haben allergrößten Respekt vor seiner mutigen und konsequenten Entscheidung", so Heskamp weiter.

Martin Ludwig trug seit 2014 das Trikot des Halleschen FC, durchlief das Nachwuchszentrum und schaffte den Sprung in den Profikader. In der 3. Liga kam der Stürmer auf 20 Einsätze in drei Spielzeiten. In der vergangenen Saison war er an den Nordost-Regionalligisten VfB Germania Halberstadt ausgeliehen.

"Ich will mir nicht in die eigene Tasche lügen", so Ludwig. "Auf Dauer wäre es für mich riskant, nur auf Fußball zu setzen. Natürlich werde ich den Sport nicht komplett an den Nagel hängen, dazu liebe ich ihn zu sehr. Aber Priorität hat künftig eine fundierte berufliche Ausbildung. Ich muss und will an die Zukunft denken."


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: