Hallescher FC: Trauer um Eckbert Brauer

Langjähriger Geschäftsführer und Marketingleiter verstarb im Alter von 66 Jahren.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Hallescher FC: Trauer um Eckbert Brauer
Foto: Hallescher FC
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der Hallesche FC trauert um einen verdienten Vereinsmitarbeiter. Eckbert Brauer, der 22 Jahre lang in verschiedenen Funktionen für den Traditionsklub tätig war, verstarb nach schwerer Krankheit wenige Wochen nach seinem 66. Geburtstag.

„Sein unnachahmlich vertrautes Lächeln wird dem Halleschen FC fehlen. Ebenso wie sein Charme, seine Bescheidenheit und seine unermüdliche Einsatzbereitschaft für den Verein“, schrieb der HFC in einer offiziellen Stellungnahme: „Er hat einen immensen Beitrag geleistet zur positiven Entwicklung des Klubs aus den Niederungen bis in den Profifußball.“ Unter anderem war Brauer im Bereich der Sponsorenakquise tätig. Er fungierte außerdem als Geschäftsführer und Marketingleiter. Noch im Frühjahr 2018 kehrte er aus dem Ruhestand zurück, um dem Verein bei der Bewältigung einer schwierigen Situation zu unterstützen.

„Ecki ist zweifellos eine herausragende Identifikationsfigur des Halleschen FC. Wir alle haben ihm viel zu verdanken“, erklärt Präsident Dr. Michael Schädlich: „Sein Netzwerk, sein Bekanntheitsgrad und seine Sympathiewerte waren stets die Basis für unsere Etablierung im bezahlten Fußball. Die Lücke, die er hinterlässt, ist enorm.“ Der Hallesche FC wird das nächste Heimspiel gegen den VfR Aalen am Sonntag, 23. September, 14 Uhr, Eckbert Brauer widmen und ihn besonders würdigen.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: