Hallescher FC: Im Sondertrikot gegen SV Meppen

In Gedenken an die Opfer des rechtsradikalen Anschlags in Halle vom 9. Oktober.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Hallescher FC: Im Sondertrikot gegen SV Meppen
Foto: Hallescher FC
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die Mannschaft des Halleschen FC wird das Heimspiel gegen den SV Meppen am Samstag, 14 Uhr, in Gedenken an die Opfer des rechtsradikalen Anschlags vom 9. Oktober mit einem eigens für diesen Zweck angefertigten Sondertrikot bestreiten. Statt in traditionellem Rot-Weiß spielt das HFC-Team ganz in Schwarz. Auf den Trikots ist anstelle der sonstigen Werbung der Slogan "Zusammen gegen Gewalt, Rassismus und Antisemitismus" abgebildet.

Der einzigartige Trikotsatz der HFC-Mannschaft wird nach dem Spiel versteigert, die Erlöse fließen auf das Spendenkonto der gemeinsamen Aktion mit den Halleschen Sportvereinen Saale Bulls, Lions und Wildcats. "Wir bedanken uns ausdrücklich bei unserem Trikotsponsor, beim Ärmelsponsor sowie bei unserem Ausrüster, ohne deren Bereitschaft diese Maßnahme in der Kürze der Zeit nicht umsetzbar gewesen wäre", so HFC-Präsident Jens Rauschenbach. Auch der Deutsche Fußball-Bund (DFB) stimmte dem Antrag auf eine Ausnahmegenehmigung für die temporäre Änderung des Trikots zu.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: