Halle unterliegt Magdeburg mit 0:2 – Spielbericht + Bilder

Im Derby zwischen Halle und Magdeburg konnte sich der bereits fest stehende Aufsteiger durchsetzen und ist nun mit zwei Punkten Vorsprung auf den SC Paderborn Tabellenführer. Das Spiel hat gezeigt, warum der FCM aufsteigt. Die Truppe von Jens Härtel war abgebrüht vor dem gegnerischen Kasten. Halle machte kein schlechtes Spiel, war aber offensiv einfach nicht gefährlich genug.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Halle unterliegt Magdeburg mit 0:2 – Spielbericht + Bilder
Foto: Volker Ballasch
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Volker Ballasch

Halle machte den frischeren Eindruck und waren in der Anfangsphase klar dominant, ohne aber wirklich dicke Chance erspielen zu können.

Erst nach 22 Minuten gab es die erste dicke Gelegenheit für den HFC. Landgraf hatte sich auf der Außenbahn gut durchgesetzt und brachte die Kugel an den Fünfer zu Gjasula, der komplett frei um Haaresbreite am Ziel vorbei nickte.

Scheinbar war der fest stehende Aufsteiger nun aufgewacht. Nur zwei Minuten später packte der FCM einen Hammer aus 25 Metern aus und zimmerte das Kunstleder an den Kreuzbalken des Tores der Hausherren.

Und der 1. FC Magdeburg machte deutlich, warum man den Aufstieg gepackt hat. Eiskalt ging die Truppe von Jens Härtel nach einer guten halben Stunde in Führung. Türpitz war stark geschickt worden und zog ab. Er scheiterte an HFC-Keeper Müller, doch der Abpraller landete genau bei Lohkemper, der keine große Mühe hatte zu vollstrecken.

Kurz vor der Pause hätten die Landeshauptstädter fast noch nachgelegt. Doch der Schuss von Türpitz aus 30 Metern konnte von Müller gerade noch so um den Pfosten gelenkt worden, so dass es mit dem 0:1 in die Pause ging.

Dies änderte sich aber ziemlich schnell in Halbzeit 2. Halle war eigentlich gut aus der Kabine gekommen, kassierte aber direkt den nächsten Nackenschlag. In der 53. Minute brachte Türpitz eine scharfe Hereingabe in die Mitte, wo Lohkemper am zweiten Pfosten kaum Mühe hatte den Doppelpack zu schnüren.

Im Anschluss zog sich der Gast zurück und überließ den Hausherren das Spiel, doch gegen die kompakte und gut gestaffelte Hintermannschaft des FCM fanden die Hallenser kaum ein Durchkommen und so tickte die Uhr herunter, obwohl Halle sich noch mit aller Macht gegen die Niederlage stemmte. In Minute 84. versuchte es Lindenhahn mit der Brechstange, setzte den Distanzschuss aber deutlich zu hoch an. Am Ende sollte es beim Sieg für den 1. FC Magdeburg bleiben.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 28.04.2018 um 14.00 Uhr (36. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 0 : 2 (0:1)

Tore: 0:1 Lohkemper (32.), 0:2 Lohkemper (53.)

Hallescher FC: Tom Müller - Schilk, Fennell, Tobias Müller, Landgraf - Gjasula - Ajani (65. Röser), Lindenhahn (88. Martin Ludwig), Zenga (75. Stenzel), Manu - Fetsch

1. FC Magdeburg: Brunst - Steffen Schäfer, Hainault, Handke - Sowislo, Laprevotte (76. Erdmann) - Costly, Butzen, Türpitz (61. Beck), Pick (80. Rother) - Lohkemper

Zuschauer: 6321

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: