Großaspach: Schnorrenberg verbreitet Zuversicht

SG Sonnenhof schöpft nach 2:1-Heimsieg gegen Würzburg Hoffnung im Abstiegskampf.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Großaspach: Schnorrenberg verbreitet Zuversicht
Foto: Sonnenhof Großaspach
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Florian Schnorrenberg, Trainer der SG Sonnenhof Großaspach, blickt mit viel Zuversicht auf den Saisonendspurt. Vor dem Spiel beim SV Meppen am Samstag ab 14 Uhr hat die SGS dank des jüngsten 2:1-Heimsieges gegen die Würzburger Kickers 34 Zähler auf dem Konto und damit - zumindest vorerst - den Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz geschafft.

„Am Ende der Saison ist eine gewisse Punktzahl notwendig, um in der Klasse zu bleiben. Und klar ist auch, dass uns dafür acht Unentschieden in den verbleibenden acht Spielen nicht reichen werden. Das sind die Fakten. Klar ist aber auch: Wir können es schaffen“, so Schnorrenberg, dessen Mannschaft in dieser Saison schon 16 Remis auf dem Konto hat.

Verzichten musste Großaspach gegen Würzburg auf Nicolas Jüllich (Leistenverletzung) sowie Michael Vitzthum (Muskelfaserriss im Oberschenkel) und Patrick Choroba (Muskelfaserriss im Adduktorenbereich). Sonst ist der Kader komplett.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: