FSV Zwickau sucht Einkaufshelfer

Für Personen aus Corona-Risikogruppen wird besonderer Service angeboten.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

FSV Zwickau sucht Einkaufshelfer
Foto: FSV Zwickau
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Durch die aktuelle Coronavirus-Pandemie ist das tägliche Leben derzeit stark eingeschränkt. In der nächsten Woche startet deshalb die kollektive Aktion des FSV Zwickau mit einem ortsansässigen Supermarkt. Die "FSV-Einkaufshelfer" unterstützen in Zwickau vornehmlich ältere und gesundheitlich vorbelastete Menschen, die derzeit zu der Corona-Risikogruppe gehören und dadurch gehindert werden, alltägliche Erledigungen zu machen.

Wer zu einer Risikogruppe gehört und den Einkaufsservice (ab einem Bestellwert von 25 Euro) in Anspruch nehmen möchte, kann sich telefonisch unter 0375/2709-340 oder per Mail unter "i.gerber@globus.net" melden. Die jeweiligen Bestellungen werden bis Mittwoch, 18 Uhr, gesammelt und anschließend am Donnerstag und Freitag ausgeliefert. Das Geld muss in einem Briefumschlag passend übergeben werden, um direkten körperlichen Kontakt zu vermeiden.

Gleichzeitig ist es auch möglich, sich als Einkaufshelfer zu bewerben. Wer nicht zur Corona-Risikogruppe gehört und sich sozial engagieren möchte, kann sich unter der Rufnummer 0375/211 955 22 (Montag bis Freitag, 10 bis 14 Uhr) oder per Mail unter "marketing@fsv-zwickau.de" registrieren lassen.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: