Fortuna Köln muss 300 Euro Strafe zahlen

Für Becherwurf während des Heimspiels gegen Preußen Münster.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Fortuna Köln muss 300 Euro Strafe zahlen
Foto: Fortuna Köln
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Fortuna Köln ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zu einer Strafe von 300 Euro verurteilt worden. Hintergrund ist das Fehlverhalten eines Kölner Zuschauers während des Heimspiels gegen den SC Preußen Münster (1:4).

Zu Halbzeit-Beginn war ein Bierbecher in die Richtung von Schiedsrichter Daniel Schlager (Niederbühl) und seiner Assistenten geworfen worden. Fortuna Köln hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: