Feldhahn will mit dem VfL den Fehlstart korrigieren

Am kommenden Spieltag steht ein sehr heißes Derby in der 3. Liga an, wenn Osnabrück und Münster aufeinandertreffen. Dieses Spiel elektrisiert nicht nur die Umgebung, besonders nach dem Fehlstart der beiden Mannschaften sind auch die Akteure heiß auf das Duell. Nicolas Feldhahn meldete sich in einem Interview mit dem Onlineportal des Deutschen Fußballbundes zu Wort.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Feldhahn will mit dem VfL den Fehlstart korrigieren
Foto: VfL Osnabrück
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der VfL Osnabrück konnte am vergangenen Wochenende nicht, wie die anderen Drittligisten, im DFB-Pokal antreten und mussten zuschauen. "Wenn du zu Hause vor dem Fernseher das Spiel von Preußen Münster gegen den FC Bayern München verfolgst, dann ist das schon ärgerlich. Gegen solche hochkarätigen Gegner hätten wir uns auch gerne bewiesen. Anderseits tat es nach dem stressigen Saisonstart auch mal ganz gut, ein Wochenende durchzuschnaufen.", erklärte Feldhahn, der nach dem ersten Saisonsieg im Derby gegen Bielefeld nun auch gespannt auf das nächste Derby ist. "Es kommt ganz gelegen, da unsere ersten Erfolgserlebnisse die Mannschaft ein Stück mehr zusammengeschweißt haben. Das Bielefeld-Spiel war eine Art Wendepunkt, doch vier Punkte aus vier Partien bleiben eine eher ernüchternde Bilanz. Diese wollen wir nun mit dem nächsten Derbysieg weiter aufpolieren."

Das Derby zwischen dem VfL Osnabrück und Preußen Münster ist das Highlight für beide Fanlager, doch auch die Spieler spüren das. "Die Emotionalität auf dem Platz ist eine Stufe höher als bei allen anderen Spielen und die Zuschauer sorgen für eine außergewöhnliche Atmosphäre. Nach unserem 5:0 im Verbandspokal beim Regionalligisten Goslarer SC am vergangenen Mittwoch haben uns die Fans bereits gesagt: "Gegen Münster zählt es!". In solchen Partien kannst du als Mannschaft vieles reparieren und wieder gutmachen."

Nun kommt hinzu, dass beide Teams mit vier Punkten aus den ersten Spielen eher durchwachsen gestartet sind. "In der vergangenen Saison hatten wir nach einem großen personellen Umbruch einen sehr starken Start hingelegt. Diesmal zeigten die ersten beiden Partien, dass der Findungsprozess etwas länger dauern könnte. Wir wollten deshalb als Mannschaft auf dem Platz Einstellung und Leidenschaft noch mehr forcieren, sind aber noch lange nicht da, wo wir hin möchten."

Und auch in diesem Sommer verließen einige Leistungsträger den VfL, doch Feldhahn blieb, verlängert um zwei Jahre. "Für mich war frühzeitig klar, in Osnabrück zu bleiben und beim Neuaufbau mitzuhelfen. Der VfL ist nach wie vor eine Institution in dieser Liga und besitzt die Möglichkeiten, um mittelfristig wieder in die 2. Bundesliga aufzusteigen. Deshalb hatte ich gehofft, dass noch einige Jungs ihre Verträge verlängern. Als 28-Jähriger kann ich aber auch jüngere Spieler verstehen, wenn sie die Chance bei einem anderen Klub wahrnehmen.", zeigte er sich verständnisvoll.

Neben seiner fußballerischen Veranlagung zeichnet ihn auch die Erfahrung aus. In der Liste der Rekordspieler steht der 28-Jährige auf dem fünften Platz. "Mit Ausnahme einer Halbserie in Offenbach bin ich vom Verletzungspech verschont geblieben und konnte mich auch deshalb bei allen meinen Vereinen in der 3. Liga durchsetzen. Einige Freunde sagen mir, dass es mein Ziel sein müsste, der Rekordspieler der Liga zu werden. Sollte es so kommen, hätte ich nichts dagegen. Wenn du seit der Einführung vor sieben Jahren in dieser Spielklasse dabei bist, trifft der Begriff des Experten zumindest zu einigen Teilen zu. Ich habe bereits viele Facetten kennengelernt. Bei der U 23 des SV Werder Bremen war ich der verlängerte Arm des Trainers, in Offenbach wurde ich mit einer Insolvenz-Situation konfrontiert. Dass ich bisher noch nie daran gedacht habe, ob ich in meiner Karriere nachträglich eine andere Entscheidung hätte treffen sollen, werte ich ebenfalls als gutes Zeichen."

Quelle: dfb.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: