FC Ingolstadt 04: Trennung von U 21-Trainer

Vertrag mit Alex Reifschneider wird aus finanziellen Gründen nicht verlängert.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

FC Ingolstadt 04: Trennung von U 21-Trainer
Foto: FC Ingolstadt 04
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die Corona-Pandemie hinterlässt auch beim FC Ingolstadt 04 ihre Spuren. Aus wirtschaftlichen Gründen entschied sich der Verein, den Vertrag mit U 21-Trainer Alex Reifschneider nicht zu verlängern. Der 31-Jährige, der parallel die Ausbildung zum Fußball-Lehrer an der Hennes-Weisweiler-Akademie des DFB in Hennef absolvierte, hatte die zweite Mannschaft der "Schanzer" im letzten Sommer übernommen. In 23 Partien der Bayernliga Süd holte er mit dem Team elf Siege und sechs Unentschieden.

"Für uns war es im Sommer ein tolles Zeichen, dass wir Alex wieder zum FCI zurückholen konnten", sagt Ingolstadts Nachwuchsleiter Ronnie Becht zur Entscheidung. "Wir wussten genau, wen wir bekommen: Einen jungen, akribischen und ehrgeizigen Trainer, der Dinge auch mal kritisch hinterfragt und junge Spieler voranbringen kann. Der Vertrag mit Alex war aber bewusst zunächst nur für eine Saison befristet, um beiden Seiten auch eine gewisse Flexibilität zu ermöglichen. Da die aktuelle Krise auch an unserem NLZ nicht spurlos vorüberzieht und wir zu schmerzhaften Einsparungen gezwungen sind, mussten wir uns nun dazu entscheiden, den Vertrag nicht zu verlängern. Wir wünschen Alex für seinen weiteren Weg von Herzen alles Gute. Er wird beim FCI immer herzlich willkommen sein!"

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: