FC Hansa Rostock verpflichtet Defensivspezialist Gröger von Eintracht Frankfurt II

Beim FC Hansa Rostock soll zur neuen Saison vieles besser werden. Nach einer sportlichen Talfahrt, die sich mit dem 13. Tabellenplatz in der 3. Liga massiv niedergeschlagen hat, sollen geschickte Transfers dafür sorgen, dass die „Hansa-Kogge“ wieder in ruhigere Fahrgewässer schippern kann. Nun konnte mit Markus Gröger der Spielführer von Eintracht Frankfurt II zum FC Hansa wechseln. Gröger soll bei den Schützlingen von Trainer Peter Vollmann zukünftig die Defensive verstärken.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

FC Hansa Rostock verpflichtet Defensivspezialist Gröger von Eintracht Frankfurt II
Foto: Hansa Rostock
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Schon in jungen Jahren zum Führungsspieler gereift

Somit ist der Wechsel einen Tag nach dem letzten Testspiel der Spielzeit 2013/14 erfolgreich finalisiert worden. In Berlin ist der 22-jährige, vielseitig einsetzbare Defensivspezialist geboren und ist in der Jugendabteilung des FSV Frankfurt ausgebildet worden. 2012 ist er schließlich zum großen Frankfurter Verein Eintracht Frankfurt im Alter von 20 Jahren gewechselt. Dort hat er sich erstaunlich schnell als Führungsspieler und Stammverteidiger in der Innenverteidigung etablieren können und wurde deshalb auch Kapitän der Reservemannschaft.

„Gröger ist ein sehr intelligenter Fußballer“

Der Vorstand Sport beim FC Hansa Rostock mit Uwe Vester kann sich sehr erfreut über diesen Zugang äußern, wenn er in einer Pressemitteilung deutlich zum Ausdruck bringen kann: „In jungen Jahren hat sich Markus bereits zu einem Führungsspieler entwickelt. Er ist ein sehr intelligenter Fußballer, der dank seiner Schnelligkeit und einem guten Stellungsspiel mit wenigen Fouls auskommt und Gefahrensituationen bereits in der Entstehung unterbindet. Er passt zudem charakterlich sehr gut in unser Team.“ Beim FCH ist Gröber für die Position auf der rechten Außenverteidigerposition vorgesehen. Der 182 cm große Berliner hat dort auch schon Erfahrungen aus seiner Zeit beim FSV und Eintracht Frankfurt.

„Der FC Hansa Rostock ist sehr ambitioniert – genau wie ich“

Der Spieler selbst nennt die Gründe für den Wechsel von der Bankenmetropole an die Ostsee: „Ich habe mich riesig über das Interesse von Hansa Rostock gefreut. Mein Vater kommt von der Insel Rügen, sodass mir der Verein, sein Umfeld und die Bedeutung des Clubs natürlich ein Begriff sind. Der Wechsel stellt für mich eine tolle Herausforderung und Chance dar. Der F.C. Hansa Rostock ist sehr ambitioniert - genau wie ich. Allein deshalb passt die Verbindung hervorragend."

Quelle: fc-hansa.de


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: