FC Carl Zeiss Jena: Lucca Strolz geht

Zusammenarbeit mit bisherigem Co-Trainer endet zum 31. Oktober.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

FC Carl Zeiss Jena: Lucca Strolz geht
Foto: Carl Zeiss Jena
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Lucca Strolz verlässt den FC Carl Zeiss Jena. Das Tabellenschlusslicht hat sich mit dem 26-Jährigen darauf verständigt, dass dessen Tätigkeit als Co-Trainer zum 31. Oktober vorzeitig endet. Strolz arbeitete seit Januar für die Thüringer. Der damalige Trainer Lukas Kwasniok hatte sich einen Assistenten gewünscht und auf einen Kandidaten zurückgegriffen, den er schon aus gemeinsamen Zeiten in der Nachwuchsabteilung des Karlsruher SC kannte.

Der neue Cheftrainer Rico Schmitt, der seit Anfang Oktober beim FC Carl Zeiss an der Seitenlinie steht, wird von René Klingbeil als Co-Trainer unterstützt. Der 38 Jahre alte Ex-Profi absolvierte während seiner aktiven Karriere 51 Bundesligaspiele für den Hamburger SV und 149 Einsätze in der 2. Bundesliga für den FC Erzgebirge Aue. In Aue war Klingbeil unter Rico Schmitt auch Kapitän der Aufstiegsmannschaft. Seine Laufbahn beendete er 2017 nach zwei Jahren im Trikot des FC Carl Zeiss Jena.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: