Erfurt schlägt Magdeburg mit 1:0 – Spielbericht

Christopher Bieber avancierte durch seinen späten Treffer für RWE zum Matchwinner im Derby gegen den 1. FC Magdeburg. Insgesamt gewannen die Thüringer verdient. Der FCM verlort erstmals nach vier Spielen ohne Niederlage, Erfurt konnte sich ein wenig Luft nach unten verschaffen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Erfurt schlägt Magdeburg mit 1:0 – Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Erfurt startete mit offenem Visier in die Begegnung und schien hoch motiviert zu sein. Von den Gästen, die eigentlich als Favorit gehandelt wurden, kam in der ersten halben Stunde fast Nichts, jedoch stand die Truppe von Coach Jens Härtel immerhin defensiv stabil.

Kurz vor der Pause, in der 39. Minute, hatte Erfurt dann die bisher beste Chance. Brückner kam aus 16 Metern zum Abschluss, FCM-Keeper Glinker hatte erst im Nachfassen das Kunstleder sicher unter sich begraben und so ging es torlos in die Kabinen.

Auch im zweiten Durchgang ging es eher verhalten weiter. Erfurt war bemüht, aber nicht zwingend genug, Magdeburg war in der Offensive viel zu durchschaubar. Es war ein hart umkämpftes Spiel mit wenigen Torchancen, eine Viertelstunde vor dem Ende der regulären Spielzeit wären die Gäste aber beinahe in Front gegangen. Löhmannsröben fiel der Ball nach einer Ecke vor die Füße und aus 30 Metern fasste er sich ein Herz, das Ding jagte aber nur an den Querbalken und die knapp 9.000 Zuschauer mussten weiter auf den ersten Treffer warten.

Dieser sollte in der 81. Minute dann endlich fallen. Das Stadion kochte, nachdem Bieber den Ball nach einer langen Flanke von Menz an Glinker vorbei köpfte und das 1:0 für die Hausherren erzielte.

Im Anschluss machten die Gastgeber hinten dicht und ließen Nichts mehr zu. Insgesamt verdient konnte die Truppe von Cheftrainer Stefan Krämer einen wichtigen Sieg feiern.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 15.10.2016 um 14.00 Uhr (11. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 1 : 0 (0:0)

Tore: 1:0 Bieber (82.)

Rot-Weiß Erfurt: Klewin - Odak, Menz, Nikolaou, Sumusalo - Bergmann (70. Baumgarten), Vocaj - Aydin, Tyrala, Brückner (65. Uzan) - Kammlott (32. Bieber)

1. FC Magdeburg: Glinker - Schiller, Hammann, Handke (85. Exslager) - Sowislo, Brandt - Butzen, Ernst (46. Löhmannsröben), Schwede - Beck, Farrona Pulido (65. Chahed)

Zuschauer: 8985

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: