Erfurt mit wichtigem Sieg in Paderborn – Spielbericht

Der FC Rot-Weiß Erfurt konnte sich durch Bergmanns Treffer in einem „Sechs-Punkte-Spiel“ beim SC Paderborn und verschafft sich ein wenig Luft im Abstiegskampf. Paderborn bleibt nach der Niederlage Vorletzter.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Erfurt mit wichtigem Sieg in Paderborn – Spielbericht
Foto: imago/Eibner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Nach nur fünf Minuten hätten die Hausherren in Führung gehen müssen, doch nachdem Kruse auf Dedic durchgesteckt hatte und der das Kunstleder flach und scharf nach innen legte verpasste Bertels um wenige Zentimeter.

Doch auch die Thüringer Landeshauptstädter hielten sich nicht zurück und kamen durchaus gefährlich nach vorne, SCP-Keeper Kruse rettete in letzter Sekunde gegen Möckel, der nach einer Freistoßflanke an den Ball kam. Der Schlussmann bekam noch vor dem Abschluss die Hand an den Ball und rettete so.

Die flotte Anfangsphase war vorbei und das Spiel beruhigte sich zusehends. Gefährlich wurde es nur noch nach ruhenden Bällen. In der 23. Minute jagte Piossek einen Freistoßhammer auf das gegnerische Tor. Klewin, der Erfurter Keeper, riss gerade noch den Arm hoch und rettete so.

Insgesamt schienen die Hausherren bislang die griffiger Mannschaft zu sein, allerdings fehlte die letzte Konsequenz in den Angriffen und so ging es letztlich ohne weitere Torchancen ohne Treffer in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt war Erfurt erst einmal auf eine sichere Defensive aus und griff nur vorsichtig an. Der Führungstreffer der Gäste hatte sich so nicht angedeutet, nach 53 Minute fiel dieser aber. Bergmann hatte einen Freistoß über die Mauer gezirkelt und traf zum 0:1, Kruse war zwar noch dran, konnte den Einschlag aber nicht mehr verhindern.

Paderborn versuchte auch trotz des Rückschlages weiter der Spiel zu machen und wäre nach 66 Minuten beinahe auf kuriose Art und Weise zum 1:1 gekommen. Der Ball von Erb, der eigentlich mit dem Fuß bei einer Hereingabe retten wollte, wurde ganz gefährlich und Klewin konnte noch gerade so retten.

Nur drei Zeigerumdrehungen später bekam die Rot-Weißen die Riesenchance zum 2:0. Der Schuss von Bergmann aus 20 Metern kam abgefälscht auf den Kasten. Kruse war aber erneut zur Stelle und parierte.

Zerfahren ging es in die Schlussphase, Paderborn schien zu verzweifeln und Erfurt mauerte. Dennoch sollte es noch beinahe den Ausgleich gegeben, als Dedic plötzlich auf und davon war. Er hatte Klewin umkurvt, traf aber nur das Außennetz. Die Situation war aber zuvor schon abgepfiffen gewesen, da der Slowene beim Zuspiel im Abseits stand.

Dedic hatte auch die letzte Chance der Begegnung, wieder umkurvte er Klewin, der Winkel wurde aber zu spitz und so entschied sich der Angreifer zu einem Pass in die Mitte, der aber von RWE geklärt wurde und so gewannen die Thüringer das wichtige Spiel beim Zweitligaabsteiger.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 11.03.2017 um 14.00 Uhr (26. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 0 : 1 (0:0)

Tore: 0:1 Bergmann (53.)

SC Paderborn 07: Kruse - Zolinski (62. Vucinovic), Tim Sebastian, Strohdiek, Bertels - Heidinger, Schonlau, Krauße (88. Ruck) - Piossek, Kruska (62. van der Biezen) - Dedic

Rot-Weiß Erfurt: Klewin - Menz, Möckel, Erb, Sumusalo - Nikolaou, Vocaj - Bergmann, Tyrala (88. Laurito), Brückner (67. Okan Aydin) - Kammlott (63. Uzan)

Zuschauer: 6798

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: