Erfurt gewinnt das Ostderby gegen den Chemnitzer FC - Spielbericht

Erfurt gelang endlich der lang ersehnte Befreiungsschlag. Dieser zeichnete sich aber in letzter Zeit auch ab, da die Mannschaft von Alois Schwartz immer besseren Fußball spielte. Der Chemnitzer FC ist nun bereits seit drei Spielen ohne Sieg.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Erfurt gewinnt das Ostderby gegen den Chemnitzer FC - Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Rot-Weiß Erfurt (c) www.rot-weiss-erfurt.de

Logo Rot-Weiß Erfurt (c) www.rot-weiss-erfurt.de




Logo Chemnitzer FC (c) www.chemnitzerfc.de

Logo Chemnitzer FC (c) www.chemnitzerfc.de




Ergebnis: 3 - 2
Die Arbeit von Alois Schwartz scheint nun endlich Früchte zu tragen. Nach einer spannenden Partie und einer zwischenzeitlichen 3:0 Führung kam Chemnitz allerdings noch einmal zurück, konnte jedoch den 3. Erfurter Saisonsieg nicht mehr vermeiden.

CFC-Coach Gerd Schädlich schickte seine Mannschaft auf zwei Stellen verändert auf das Feld. Mrowiec und Landeka begannen statt Hörnig, der an einer Knöchelverletzung laboriert, und Makarenko.

Rot-Weiß lief dreifach verändert auf. Stammkeeper Sponsel ersetzte Rickert zwischen den Pfosten. Möckel und Morabit starteten statt Rauw und Czichos in die Partie.

Zu Beginn ließen sich die Hausherren ziemlich weit nach hinten drängen und versuchte mit Kontern zum Erfolg zu kommen. Chemnitz fand in der Anfangsphase kein Mittel gegen die gut gestaffelte Hintermannschaft Erfurts. Die erste Chance hatten dann aber die Erfurter. In der 19. Spielminute hatten die Hausherren durch Engelhardt beinahe die Führung inne. Doch der Kopfball des ehemaligen Nationalspielers verfehlte das Ziel.

Auch Chemnitz hatte kurz darauf die erste gute Möglichkeit. Landeka schoss aus gut 20 Metern halblinker Position. Doch sein Versuch flog über die Querlatte.

Nach einer knappen halben Stunde gingen die Erfurter dann mit 1:0 in Führung. Nils Pfingsten-Reddig brachte einen Freistoß auf Tunjic, der keine Probleme mehr hatte, den Ball per Kopf ins Erfurter Glück zu befördern.

Der Treffer beflügelte die Hausherren. Diese wollten nun mehr, brachten aber Nichts wirklich gefährliches mehr zu Stande. So gingen die Erfurter mit einer 1:0 Führung in die Kabine.

Nach der Halbzeit legten die Gäste los, wie die Feuerwehr. Der CFC störte früh und kombinierte sich immer wieder gut nach vorne. Nur der entscheidende Pass, der fehlte. In der 50. Minute schloß Pfeffer ab, traf jedoch das Ziel nicht.

Mitten in der Chemnitzer Drangphase fiel das 2:0 für die Hausherren wie aus dem Nichts. Morabit schoß den zweiten Erfurter Treffer des Tages.

In der 62. Minute fiel dann die vermeintliche Entscheidung. Nach einem guten langen Ball von Möhwald war es wieder Morabit, der seiner Mannschaft bereits den 2. Treffer bescherte, der nun durch einen Schuss flach in Linke Eck auf 3:0 stellte.

Elf Minuten später dann das Anschlusstor des CFC. Der eingewechselte Makarenkobringt den CFC auf 3:1 heran.

Beide Mannschaften drängten in Folge zwar nach vorne, wirklich brenzlig wurde es allerdings nicht. Erst in der 90. Minute fiel das 3:2 und die Partie war wieder offen. Kegel drosch den Ball unter die Latte.

Mehr passierte dann allerdings nicht mehr und Erfurt konnte den Anschluß an die sicheren Plätze halten.

Spiel-Infos: Rot-Weiß Erfurt - Chemnitzer FC







Spiel: 17. Spieltag 2012/13: Rot-Weiß Erfurt - Chemnitzer FC 3 : 2 (1:0)
Anstoß: 10.11.2012 um 14.00 Uhr (2012/13)
Stadion: Steigerwaldstadion
Status: Beendet

Aufstellungen





Rot-Weiß Erfurt:

Sponsel

Ofosu-Ayeh, Möckel, Oumari, Engelhardt

Pfingsten-Reddig

Baumgarten, Möhwald, Ströhl (80. Rauw)

Tunjic, Morabit (67. Drexler, 90. Robrecht)

Tainer: Alois Schwartz

Chemnitzer FC:

Pentke

Le Beau (69. Stenzel), Bankert, Wilke, Birk

Mrowiec (46. Semmer), Sträßer

Pfeffer, Kegel, Landeka (46. Makarenko)

Fink

Tainer: Gerd Schädlich

Statistik










Tore: 1:0 Tunjic (28.)2:0 Morabit (58.)3:0 Morabit (63.)3:1 Makarenko (73.)3:2 Kegel (90.+1)
Gelb: Ofosu-Ayeh, DrexlerLe Beau, Sträßer, Kegel
Rot:
Gelbrot:
Zuschauer: 5465
Schiedsrichter: Dr. Robert Kampka (Mainz)
Sonstiges: 09.-11.11.2012


Quelle: www.rot-weiss-erfurt.de


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: