Elias Soriano-Exklusiv: „Wir sind auf einem guten Weg“

Elias Soriano gilt als großer Hoffnungsträger bei den Stuttgarter Kickers, die einen guten Saisonstart erlebt haben. Sieben Punkte sind gleichbedeutend mit dem sechsten Rang nach vier Spielen. Der 25-jährige Angreifer hat nach Stationen bei Eintracht Frankfurt und Karlsruhe nun sein sportliches Glück gefunden. 3-liga.com-Reporter Henning Klefisch hat er nun verraten können, dass auch der Umzug nach Reutlingen die „Blauen“ von ihrem Erfolgsweg nicht abbringen soll.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Elias Soriano-Exklusiv: „Wir sind auf einem guten Weg“
Foto: Foto Hübner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
3-liga.com: Herr Soriano, mit sieben Punkten nach vier Partien steht ihr auf einem hervorragenden sechsten Tabellenplatz. Einzig beim Auftaktspiel in Wehen Wiesbaden hat man verloren. Danach gab es in den Heimspielen gegen Regensburg und Mainz II jeweils Siege und eine Punkteteilung beim Derby in Sonnenhof-Großaspach. Wie fällt ihre Analyse zum Saisonstart aus?
Soriano: „Ich denke, dass wir mit dem Saisonstart sehr zufrieden sein können, auch wenn wir eigentlich drei Punkte zu wenig auf dem Konto haben, da wir in Wiesbaden die bessere Mannschaft waren, aber leider nicht frühzeitig den Sack zugemacht haben. Punkt-ausbeute und Tabellenplatz sind dennoch in Ordnung.“

3-liga.com: Was erhoffen Sie sich vom weiteren Saisonverlauf?
Soriano: „Wir konzentrieren uns immer nur auf das nächste Spiel und wollen unseren Fans attraktiven und erfolgreichen Fußball bieten. Im Verlaufe einer Saison wird es sicherlich mal Rückschläge geben, doch aktuell sind wir auf einem guten Weg.“

3-liga.com: Bekanntlich wird das heimische Gazi-Stadion aktuell aufwendig renoviert, weshalb ein Umzug nach Reutlingen notwendig ist. Wie bewertet ihr als Spieler diesen Umzug?
Soriano: „Davon lassen wir uns nicht beeinflussen. Die beiden ersten Spiele haben gezeigt, dass wir uns in Reutlingen wohlfühlen. Das Stadion ist unsere Heimstätte und wir wollen daraus eine uneinnehmbare Festung machen. Klar ist, dass wir uns schon jetzt freuen, wenn wir wieder im GAZi-Stadion auf der Waldau spielen.“

3-liga.com: Jahrelang haben die Stuttgarter Kickers eine feste Größe in der 2. Fußball-Bundesliga darstellen können. Woran merkt man, dass dieser Verein über eine ganz besondere Tradition verfügt?
Soriano: „Die Kickers haben weit über die Grenzen von Baden-Württemberg hinaus einen sehr guten Namen und das Kickers-K ist ein Markenzeichen mit einem hohen Bekanntheitsgrad. Anhand der Fan-Struktur ist zu erkennen, dass viele Fans die alten Zeiten in der 2. Bundesliga noch miterlebt haben und sich danach zurücksehnen.“

3-liga.com: Seit einer Spielzeit stürmen Sie für die Kickers und haben in 33 Partien sieben Treffer erzielen können. Zugleich haben Sie sich in die Herzen der Fans spielen können. Nennen Sie uns bitte ihr Erfolgsgeheimnis, warum Sie so schnell ihre Leistung am Degerloch bringen konnten?
Soriano: „Zwei Sachen sind für mich von zentraler Bedeutung: das Vertrauen des Trainers und das Umfeld bzw. die Mannschaft. Unser Trainer Horst Steffen hält auch an mir fest, wenn es nicht so gut läuft und die Mannschaft hat mich damals super aufgenommen. Unser Teamgeist ist einzigartig und beflügelt zu guten Leistungen. Ich fühle mich einfach sehr wohl, was sich auf dem Platz niederschlägt.“

3-liga.com: Bei Eintracht Frankfurt haben Sie davor primär in der Reserve gespielt und dabei in 41 Partien beachtliche 25 Treffer erzielen können. Haben Sie eine Idee, warum der Durchbruch in der Bundesliga-Mannschaft ebenso wenig gelungen ist, wie beim Karlsruher SC, wo Sie keinen Treffer haben erzielen können?
Soriano: „Bei Frankfurt habe ich ein halbes Jahr oben mittrainiert, doch der Vertrag lief aus und die Mannschaft ist damals aufgestiegen. In Karlsruhe gab es atmosphärische Störungen mit dem Trainer, die dazu geführt haben, dass ich meine Leistung nicht abrufen konnte. Ich hatte einfach einen schweren Stand und bekam keine Chance.“

3-liga.com: Mittlerweile sind Sie 25 Jahre alt und im besten Fußballer-Alter. Welche Ziele verfolgen Sie noch in der Zukunft? Ist mittelfristig auch ein Aufstieg mit den Kickers realistisch oder gilt es primär erst einmal darum den Klassenerhalt zu sichern?
Soriano: „Unser Ziel ist, dass wir uns stetig verbessern und weiterentwickeln. Wir wollen die Vorgaben des Trainers umsetzen und unser Spiel durchdrücken. Die vergangenen Spiele haben gezeigt, dass wir damit erfolgreich sind. Wenn wir auf diesem Weg weitermachen, können wir sicherlich mittelfristig mal über einen Aufstieg nachdenken.“

3-liga.com: Wo haben Sie bisher ihre schönste Station als Fußballer erleben können. Ist es beim SV Darmstadt 98 gewesen, wo Sie in ihrer Anfangszeit als Profi 32 Treffer in 83 Spielen erzielen konnten?
Soriano: „In Darmstadt war ich am längsten und habe demzufolge auch dort meine schönste Zeit erlebt. Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass meine Zeit bei den Kickers genauso oder sogar schöner werden kann. Die Vorzeichen stehen günstig und ich möchte mit dem Verein noch sehr viel erreichen.“

3-liga.com: Sie sind bekanntlich der Bruder des italienischen U21-Nationalspielers Roberto Soriano. Wie eng ist ihr Kontakt zu ihm und wie stolz sind sie auf seinen Werdegang?
Soriano: „Wir stehen in ständigem Kontakt und ich bin sehr stolz auf meinen Bruder. Erst in der Sommerpause waren wir gemeinsam im Urlaub und haben eine schöne Zeit verlebt. Wenn immer ich Zeit habe, fahre ich nach Genua, um ihn zu besuchen.“

3-liga.com: Ist auch die italienische Serie A noch eine mögliche Option für Sie?
Soriano: „Darüber habe ich mir wirklich noch keine Gedanken gemacht. Wenn ich meine Leistung bringe, wird es vermutlich viele Optionen geben.“

3-liga.com: Für welche Nationalmannschaft hat bei der WM ihr Herz mehr geschlagen? Italien oder Deutschland?
Soriano: Als Italiener schlägt mein Herz natürlich für Italien, aber ich habe mich für meinen Freund Shkodran Mustafi gefreut, der mit meinem Bruder zusammengespielt hat.

Quelle: Klefisch-Exklusiv

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: