Eintracht Braunschweig startet soziales Projekt

Ehrenamtliche Helfer sollen Menschen mit Behinderung unterstützen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Eintracht Braunschweig startet soziales Projekt
Foto: Eintracht Braunschweig
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Eintracht Braunschweig startet ab sofort ein neues soziales Projekt. Ab dem Heimspiel am Samstag, 24. August, 14 Uhr, gegen die Würzburger Kickers sollen es Menschen mit Behinderungen künftig leichter haben, Spiele der Eintracht im Stadion zu verfolgen. Daher startet der Fanclub "Eintracht Inklusiv" in Zusammenarbeit mit der Freiwilligenagentur Jugend Soziales Sport in Braunschweig und der Behindertenfanbetreuung der Eintracht das Projekt "Stadionbegleitung".

"Mit dieser Aktion möchten wir möglichst vielen Menschen mit Handicap die Chance geben, ihrer blau-gelben Leidenschaft nachzukommen und neue Bekanntschaften zu knüpfen", sagt Matthias Bertram von der Freiwilligenagentur. Patrick Leonardi, der Behinderten-Fanbeauftragte der Eintracht fügt hinzu: "Seit Jahren versuchen wir als Verein, den Service für alle unsere Fans zu verbessern. Dass wir hier die Chance haben, Inklusion weiter voranzutreiben und zu leben, ist ein hervorragendes Zeichen."


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: