Eintracht Braunschweig erweitert Hilfsangebot

Schon 100 Behelfsmasken für Mitarbeiter der Braunschweiger "Tafel" genäht.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Eintracht Braunschweig erweitert Hilfsangebot
Foto: Eintracht Braunschweig
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Eintracht Braunschweig hat sein Engagement im Rahmen der Aktion "Eintracht näht" erweitert. Das Aktionsbündnis des ehemaligen Bundesligisten stellt jetzt nicht nur Behelfsmasken für die Stadtverwaltung her, sondern auch für die Mitarbeiter der Braunschweiger "Tafel". Um die soziale Einrichtung bei der Wiederaufnahme ihrer Arbeit nach einer dreiwöchigen Corona-Zwangspause zu unterstützen, wurden nun die ersten rund 100 von 150 Masken übergeben.

"Nur durch die Hilfe der Eintracht näht ist es möglich, den größten Teil unserer Helfer mit Behelfsmasken zu versorgen", sagt Nicoline Leven, Geschäftsführerin der Braunschweiger "Tafel", zum Engagement des Traditionsvereins. "Im Namen des Vorstandes der Braunschweiger Tafel bedanke ich mich bei allen fleißigen Näherinnen und Nähern, die mitgeholfen haben, dass unsere Tafel wieder öffnen kann."

Agnieszka Freydank, eine der Koordinatorinnen des Projekts "Eintracht näht", meint: "Gern sind wir dieser Bitte nachgekommen. Wir sind überwältigt von der großen Hilfsbereit und den vielen Näherinnen und Nähern, die am Wochenende schon fleißig tätig geworden sind. Ohne sie wäre das nicht möglich."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: