Dresden: Unterlagen zur Nachlizenzierung eingereicht

Auswirkungen der Corona-Pandemie sorgten für ungewohnte Hürden.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Dresden: Unterlagen zur Nachlizenzierung eingereicht
Foto: Dynamo Dresden
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die SG Dynamo Dresden hat die Nachlizenzierungsunterlagen für die Saison 2020/21 Ende Oktober fristgerecht beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) eingereicht. Im Vergleich zu den Vorjahren mussten dabei vor allem aufgrund der Auswirkungen und Veränderungen durch die Corona-Pandemie einige ungewohnte Hürden genommen werden. So stellten unter anderem zusätzliche - zu den tagtäglich zu absolvierenden Aufgaben - Themen wie Kartenrückabwicklungen oder Sponsorenkompensationen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Monaten März bis Juni bereits grundsätzlich vor neue Herausforderungen.

"Sowohl die Erstellung des Jahresabschlusses zum 30. Juni 2020 und dessen Prüfung als auch die Erarbeitung der Nachlizenzierungsunterlagen brachten in diesem Jahr sehr viele Unwägbarkeiten mit sich, was für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Finanzabteilung wieder einmal mit erheblicher Mehrarbeit verbunden war", erklärt Dynamos Interims-Geschäftsführer Enrico Kabus. "Für diesen großen Einsatz und Fleiß möchte ich mich noch einmal im besonderen Maße bei allen involvierten Angestellten bedanken."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: