DFB-Pokal: Vier weitere Drittligisten mit von der Partie

Erfurt, Wehen Wiesbaden, Rostock und Absteiger Paderborn jubeln nach Verbandspokal-Endspielen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

DFB-Pokal: Vier weitere Drittligisten mit von der Partie
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Vier weitere Drittligisten qualifizierten sich an Christi Himmelfahrt im Rahmen des "Finaltags der Amateure" für den DFB-Pokal. Rot-Weiß Erfurt (1:0 gegen dem FSV Wacker Nordhausen), der SV Wehen Wiesbaden (4:3 im Elfmeterschießen gegen SV Rot-Weiss Hadamar), der FC Hansa Rostock (3:1 gegen MSV Pampow) und auch Absteiger SC Paderborn 07 (3:1 gegen Sportfreunde Lotte) gewannen ihre Verbandspokal-Endspiele.

Der 1. FC Magdeburg (1:0 gegen Germania Halberstadt), der VfL Osnabrück (1:0 gegen den Lüneburger SK), der MSV Duisburg (2:0 bei Rot-Weiss Essen) und Holstein Kiel (4:2 gegen SV Eichede) setzten sich ebenfalls durch, standen aber schon im Vorfeld als Teilnehmer am DFB-Pokal fest.

Neben den Sportfreunden Lotte verpasste nur der SC Fortuna Köln (0:1 beim Bonner SC) den Sprung in den großen Lostopf.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: