Der 1. FC Saarbrücken verliert im DFB-Pokal gegen den BVB

Der Drittligist 1. FC Saarbrücken hat im DFB-Pokal Achtelfinale mit 0-2 gegen Borussia Dortmund verloren und ist damit aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Der 1. FC Saarbrücken verliert im DFB-Pokal gegen den BVB
Foto: 1. FC Saarbrücken
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Vor 30.931 Zuschauern empfang der 1. FC Saarbrücken gestern Abend Borussia Dortmund im ausverkauften Ludwigspark im DFB-Pokal Achtelfinale. Dem 1. FC Saarbrücken war mit einem Sieg gegen Werder Bremen und SC Paderborn der Einzug in die dritte Runde gelungen.

Die Ausgangslage
Der BVB musste in dem Spiel verletzungsbedingt auf neun Stammspieler verzichten. Darunter waren Hummels, Subotic, Göndogan, Schmelzer, Bender, Sahin, Reus, Lewandowski und Blaszcykowski. Der 1. FC Saarbrücken musste auf den Einsatz von Christan Eggert verzichten. Mit dabei waren aber wieder Kim Falkenberg und Vito Plut, die beide im letzten Ligaspiel gesperrt waren.

Das Spiel
Vor dem Spiel wurde im Heimblock ein Spruchband, auf dem „Entzündet den Funken Hoffnung“ stand, gezeigt und dazu Pyrotechnik gezündet. Nach der Pyroshow der Saarbrücken Ultras konnte das Spiel beginnen. Borussia Dortmund hatte das ganze Spiel über die größeren Spielanteile und ließ Saarbrücken kaum eine Chance. Nach drei guten Chancen in den ersten 15 Minuten ging der BVB in der 19. Minute durch ein Tor von Schieber mit 0-1 in Führung. In der 49. Minute sorgte Hofmann für das 0-2 und damit die Entscheidung über das Spiel.
Obwohl der BVB das ganze Spiel über die Kontrolle hatte zeigt sich der 1. FC Saarbrücken zufrieden mit seiner Leistung.

Die Stimmen
"Wir haben gezeigt, dass wir uns nicht verstecken wollten. Wir hatten Pech mit der Chance von Marcel Ziemer in der ersten Halbzeit. Ich kann der Mannschaft jedoch insgesamt keinen großen Vorwurf machen. Wir können mit dem Ergebnis leben." Sagte Saarbrücken Trainer Sasic nach dem Spiel. Weiter sagte er: „Wir können zufrieden sein, trotz der Niederlage. Sportlich und wirtschaftlich haben wir eine gute Sache gemacht, aber das Wichtigste, wir haben etwas Positives für unser Image gemacht.“


Das letzte Mal schaffte der 1. FC Saarbrücken 1994/95 den Einzug in das DFB-Pokal Achtelfinale und verlor dies vor 6.000 Zuschauern mit 1-4 gegen den FC St. Pauli.

Heute Abend finden weitere Spiele im DFB-Pokal Achtelfinale statt. Die Begegnungen des Viertelfinals werden am Sonntag, dem 8. Dezember, ab 18 Uhr in der ARD Sportschau ausgelost. Im Viertelfinale ist in dieser Saison kein Vertreter aus der 3. Liga mehr dabei. Mit dem 1. FC Saarbrücken ist der letzte Vertreter der 3. Liga ausgeschieden.


Alle Ergebnisse des Achtelfinale finden Sie im DFB-Pokal Bereich. Ein Fan-Video zum Spiel finden Sie unter 3. Liga -> Videos.

Quelle: fc-saarbruecken.de ; bvb.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: