Braunschweig verleiht Abdullahi an Union Berlin

Zweitligist besitzt Kaufoption für nigerianischen Angreifer.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Braunschweig verleiht Abdullahi an Union Berlin
Foto: Eintracht Braunschweig
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Eintracht Braunschweig verleiht seinen Angreifer Suleiman Abdullahi mit sofortiger Wirkung für ein Jahr an den 1. FC Union Berlin. Anschließend besitzt der Zweitligist eine Kaufoption für den 21-jährigen Nigerianer.

„Manni ist aufgrund der DFB-Regularien in der 3. Liga nicht spielberechtigt. Auch wenn wir ursprünglich einen Verkauf angestrebt haben, haben wir jetzt mit der Leihe eine für alle Beteiligten zufriedenstellende Lösung gefunden. Wir wünschen Manni für seine Zeit in Berlin alles Gute“, so Eintrachts Sportlicher Leiter Marc Arnold.

Die DFB-Regularien besagen, dass bis zu drei Nicht-EU-Ausländer Teil eines Drittligakaders in Deutschland sein dürfen, diese aber unabhängig von ihrem Beruf als Profifußballer zusätzlich eine Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis besitzen müssen. In der Bundesliga und 2. Bundesliga gelten Ausnahme-Regelungen.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: