Braunschweig reduziert Trainingsgruppe

Entscheidung von Cheftrainer Henrik Pedersen und seinem Team.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Braunschweig reduziert Trainingsgruppe
Foto: Eintracht Braunschweig
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Drei Punkte aus sechs Spielen, Schlusslicht und als einzige Mannschaft noch sieglos: Der Saisonstart von Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig ist missglückt. Der Verein trennte sich vom langjährigen Sportlichen Leiter Marc Arnold, der neue Trainer Henrik Pedersen (Nachfolger von Torsten Lieberknecht) blieb dagegen im Amt.

Der Däne und sein Team haben jetzt entschieden, die Trainingsgruppe zu reduzieren. Welche Spieler künftig nur noch bei der U 23 (Oberliga) trainieren sollen, teilte der Verein allerdings nicht mit.

„Wir wollen mit einem kleineren Kader trainieren, um in den Einheiten intensiver arbeiten zu können“, erklärt Pedersen. „Auch die jungen Spieler sollen unmittelbar Praxis sammeln. Sie können sich bei der U 23 weiterentwickeln und ihre Qualitäten dort einbringen. Dennoch werden uns einige Jungs unter der Woche weiterhin während des Trainings punktuell verstärken. Nach vier Wochen werden wir die Entwicklung neu bewerten und weitere individuelle Gespräche führen, um die nächsten Schritte zu planen.“


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: