Braunschweig: Sportprogramm mit Maskottchen

Training mit Eintracht-Löwe "Leo" wird für Kinder über Social Media-Kanäle geteilt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Braunschweig: Sportprogramm mit Maskottchen
Foto: Eintracht Braunschweig
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Das Coronavirus hat Deutschland aktuell fest im Griff. Kindergärten und Schulen wurden geschlossen. Auch Spielplätze dürfen nicht mehr genutzt werden, das Training im Sportverein ruht und das öffentliche Leben wurde nahezu auf Null heruntergefahren. Das ist für alle eine ungewohnte Situation. Da kommt - gerade bei den Kleinsten - schnell Langeweile auf. Genau das wird Eintracht Braunschweig jetzt ändern. Ab der kommenden Woche können Kids im Kindergarten- und Grundschulalter regelmäßig mit Eintracht-Maskottchen "Leo" ein blau-gelbes Sportprogramm absolvieren - zuhause natürlich.

Zwei- bis dreimal in der Woche werden kleine Trainingsvideos über die Social Media-Kanäle der Eintracht online gestellt. Zusammengestellt von Eric Hagemann, der für die Stiftung des Traditionsvereins Kinder im Rahmen des Projektes "Sport in der Kita" in Bewegung bringt, macht Maskottchen "Leo" die Übungen vor, die von den Kids zuhause kinderleicht nachgeturnt werden können. Equipment ist dazu nicht nötig.

"Unser Alltag hat sich in den letzten zwei, drei Wochen massiv verändert", erläutert Eintracht Braunschweigs Geschäftsführer Wolfram Benz. "Wir verbringen die Zeit meist in den eigenen vier Wänden, das ist für alle auch innerhalb einer Familie und eines Haushaltes eine große Herausforderung. Homeoffice, Kinderbetreuung, fehlende Freunde, mangelnde Bewegung und fehlende Abwechslung - bei manchen Kindern ist die erste Begeisterung vorbei und es kann einem schnell die Decke auf den Kopf fallen. Genau da wollen wir mit unserem blau-gelben Sportprogramm ansetzen und etwas Hilfe leisten. Spiel und Spaß dürfen auch jetzt nicht zu kurz kommen. Wir wollen gemeinsam aktiv sein, trotz der räumlichen Trennung."

Marcel Mensing, Verantwortlicher des Projekts "Eintracht4Kids", ergänzt: "Mit diesem Projekt möchten wir ein bisschen Bewegung, Spaß und die Eintracht in den für alle ungewohnten Alltag bringen. Wir haben schon einige Nachrichten von Kindern bekommen, die die Eintracht und Leo vermissen. Ihnen möchten damit auch eine kleine Freude machen, wenn unser Maskottchen digital zu ihnen nach Hause kommt."

Nicole Kumpis-Giersig, Geschäftsführender Vorstand der Eintracht Braunschweig-Stiftung, betont: "Leider können wir in der aktuellen Situation unser Projekt "Sport in der Kita" nicht wie gewohnt durchführen, wollen dennoch die Kinder ermutigen, sich weiterhin sportlich zu betätigen. Deswegen stellen wir unsere Übungen gemeinsam mit Maskottchen Leo und Eintracht4kids in kleinen Videosequenzen bereit."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: