Braunschweig: Präsident Ebel kündigt Rückzug an

55-jähriger Vereins-Chef will „Wunsch nach grundsätzlicher Erneuerung Rechnung tragen“.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Braunschweig: Präsident Ebel kündigt Rückzug an
Foto: Eintracht Braunschweig
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Sebastian Ebel, Präsident des Gesamtvereins Eintracht Braunschweig und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Spielbetriebs GmbH beim Schlusslicht, hat seinen baldigen Rückzug angekündigt. Der 55-Jährige war über elf Jahre ehrenamtlich in diesen Positionen tätig.

„Ich denke, es ist Zeit, dieses Amt in andere Hände abzugeben, um dem Wunsch nach grundsätzlicher Erneuerung Rechnung zu tragen“, so Ebel. „Ich werde daher die Verantwortlichen im Verein bitten, umgehend mit der Suche nach einem qualifizierten Nachfolger zu beginnen. Wenn dieser gefunden ist, werde ich mein Amt kurzfristig, spätestens aber zur nächsten Mitgliederversammlung, niederlegen. Damit ist ein geordneter Prozess ohne Vakuum sichergestellt.“


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: