Arminia Bielefeld: Positive Vorzeichen vor dem Westfalen-Derby

Arminia Bielefeld-Fan in diesen Tagen zu sein, ist ein echtes Vergnügen. Grund für diese Annahme ist die Tatsache, dass nach dem souveränen 2:0-Sieg beim SV Babelsberg die Stimmungslage rund um den Verein richtig prächtig erscheint und die Vorfreude auf das Westfalen-Derby gegen den SC Preußen Münster enorm ist. Hinzu kommt die erfreuliche Meldung, dass nach Mittelfeldspieler Patrick Schönfeld auch DSC-Coach Stefan Krämer seinen auslaufenden Vertrag bis 2015 verlängert hat.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Arminia Bielefeld: Positive Vorzeichen vor dem Westfalen-Derby
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Am vergangenen Mittwoch ist dies in einer Gesprächsrunde mit Bielefelds-Geschäftsführer Marcus Uhlig, dem Sportlichen Leiter Samir Arabi und Trainer Stefan Krämer nähergehend erörtert worden. Die Einigung über die Ausdehnung des Vertrages ist schon seit längerer Zeit vermutet worden. Endlich herrscht nun Klarheit über diese Personalie, die lange Zeit diskutiert worden ist. Uhlig drückte seine Freude in Worten aus, als er gegenüber dem "Westfalen-Blatt" deutlich machte: „Ich bin sehr froh, dass wir jetzt Klarheit haben und unseren Fans diese positive Nachricht rechtzeitig vor dem Derby übermitteln können.“ Auch der neue und alte Trainer erklärte, dass er sich „sehr freue.“ Und er sprach bedeutende Worte: „Ich bin stolz, weiter Trainer bei Arminia zu sein.“
Bis September 2011 hat Krämer diesen Job zunächst nur interimsweise übernommen. Nur zwei Monate vorher hat der 45-Jährige als Assistentrainer angefangen und sollte Cheftrainer Markus von Ahlen helfen, der jedoch alsbald wegen Erfolgslosigkeit entlassen worden ist. Krämer erwies sich als absoluter Glücksgriff, denn er konnte den Klassenerhalt schaffen und entwickelte nun eine Mannschaft, die realistische Chancen auf den Aufstieg in die Zweitklassigkeit besitzt.
Insgesamt hat Krämer 55 Saisonspiele bestritten, in denen er 28 Siege, 16 Remis und nur 11 Niederlage erreichte. Macht einen Punkteschnitt von 1,81 Zählern im Schnitt. Dies impliziert eine absolut aufstiegstaugliche Bilanz. Lobend äußert sich Uhlig dazu: „Stefan hat hier in den vergangenen anderthalb Jahren einen fantastischen Job gemacht.“ Auch Sportchef Samir Arabi ist sichtlich erfreut über diese Personalentscheidung: „Stefan hat einen großen Anteil an der kontinuierlichen sportlichen Aufwärtsentwicklung der letzten 18 Monate. Deshalb bin ich sehr zufrieden mit der erzielten Einigung und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.“
Eine besonders hohe Priorität hat für Krämer die Tatsache genossen, dass sein Trainerteam auch in Zukunft weiter beibehalten bleibt. Dazu zählen sein Assistent Michael Bauer ebenso wie Torwarttrainer Marco Kostmann. Krämer gibt offen zu, dass dies „ein wichtiger Bestandteil“ bei den Verhandlungen gewesen ist. Und der gebürtige Mainzer frohlockte: „Der Verein wird in Kürze auch bei diesen Personalien Vollzug melden.“ Vor seinem Engagement in Bielefeld war Krämer beim Oberligisten SV Roßbach/Verscheid tätig. Er hofft auf eine erfreuliche Entwicklung: „Wir haben es hier gerade erst angestoßen.“
Zugleich hat Krämer die Hoffnung, dass durch seine Zusage eine Wechselwirkung erzeugt werden kann und wichtige Leistungsträger ihre Verträge beim ostwestfälischen Traditionsverein verlängern. Immerhin konnte Arabi schon einmal deutlich machen, dass mehr als 15 Kicker unabhängig von der Spielklasse im nächsten Jahr über einen Vertrag verfügen. Erst einmal müssen die nächsten Spiele zeigen, welche Spielklasse in der kommenden Serie realistisch sein wird. Arabi macht dies deutlich, wenn er sagt: „Wir werden den Kader auch sicher nicht jetzt schon zumachen, sondern abwarten, in welcher Liga wir kommende Serie spielen werden.“ Und er kann schon einmal versprechen: „Im Falle einer weiteren Drittligasaison wäre die Qualität der Mannschaft mindestens so gut wie in der laufenden Serie.“

Quelle: westfalen-blatt.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: