38. Spieltag; Dynamo Dresden - FC Hansa Rostock (Stimmen zum Spiel)

Dynamo Dresden konnte zum Abschluss noch einmal einen Derbysieg feiern und hätte den FC Hansa Rostock beinahe in die Viertklassigkeit geschossen. Nach dem 2:1 Sieg der Sachsen war die Kogge aber trotzdem gerettet, denn Unterhaching verlor in Erfurt. Durchatmen heißt es also beim ehemaligen Bundesligisten.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

38. Spieltag; Dynamo Dresden - FC Hansa Rostock  (Stimmen zum Spiel)
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Justin Eilers, der Angreifer Dynamos, war glücklich über den versöhnlichen Abschluss. "Besser kann man es nicht haben, wenn man kurz vor Schluss das 2:1 macht. Es war ein sehr emotionales Spiel auch für mich persönlich. Ich habe richtig mitgelitten mit dem Cristain Fiel als er ausgewechselt wurde. Irgendwann trifft es jeden mal, die Bühne zu verlassen. Das war sehr emotional und ich wünsche ihm jetzt alles Gute für seinen weiteren Weg."

Benjamin Kirsten, der auch sein letztes Spiel für die SGD bestritt: "Es ist komisch hier zu stehen und diese Abschlussrede zu halten. Ich habe gestern aber eigentlich schon Alles gesagt, was wichtig ist und jeden angesprochen. Ich denke, der Sieg war heute sehr wichtig für die Menschen. Cristian Fiel hat seine Karriere beendet und ich muss meinen Hut nehmen. Ich bin innerlich sehr aufgewühlt aber glücklich. Ich habe die letzten vier Spiele mit meiner Truppe noch einmal gewonnen und hatte noch einmal viele tolle Momente und einen geilen Abschluss. Jetzt haben sich auch alle den Urlaub verdient."

Cristian Fiél, der die Fußballschuhe an den Nagel hängt: "Das war traumhaft schön. Ich habe mit so Vieles vorgestellt. Es war perfekt. Es war wunderschön, was ich euch schon sehr oft gesagt habe, ich bin sehr dankbar für Alles. Danke an Alle für so einen tollen Abschied. Ich war so froh, als er mich runter genommen hatte, denn mit hat es schon wieder gereicht. Ich habe so viele Schmerztabletten genommen wie in meiner Karriere noch nicht, nur um heute hier spielen zu können. Aber es hat sich gelohnt. Aber jetzt bin ich froh.

Dennis Erdmann, der Defensivakteur: "Ich habe zwar noch ein paar Jahre vor mir, aber dann dreht man sich um und es ist vorbei. Die Jahre gehen schnell rum und man sollte jeden Moment genießen. Heute war auch so ein Tag zum genießen und ich denke wir haben den Fans auch ein Stück weit etwas zurückzahlen können. Wir haben nun mit vier Siegen am Stück einen versöhnlichen Abschied und können mit dem Selbstvertrauen in die neue Saison gehen. "

Karsten Baumann, der Chefcoach des FC Hansa Rostock: "Das war für uns jetzt ein wichtiger Schritt, dass wir es doch noch geschafft haben. Ich glaube wir haben gut angefangen in diesem Spiel, haben sehr konzentriert und kompakt gespielt. Wir sind dann verdient in Führung gegangen und haben zu früh versucht, den Vorsprung zu verwalten. Wir waren zu passiv und so ist Dynamo wieder stärker geworden und es fiel folgerichtig der Ausgleich. In der zweiten Halbzeit waren wir natürlich informiert, wie es in den anderen Stadien steht. Ich hatte auch ein gutes Gefühl, weil die Mannschaft sehr gut verteidigt hat. Wir haben zwar nach vorne nicht mehr viel gemacht, aber defensiv standen wir gut. Mit einem Fehler fiel dann der Rückstand. Ich glaube, dass wir den Grundstein zum Klassenerhalt in den ersten Spielen gelegt haben. Da haben wir richtig Gas gegeben. In den letzten Spielen hatten wir auch ein bisschen Pech. Wir haben die Spiele mit einem Tor Unterschied verloren. Am Ende zählt nur der Klassenerhalt über den ich mich natürlich riesig freue, aber das kann ich momentan noch nicht so richtig zeigen, da ich sehr leer bin. Wir sehen uns aber nächste Saison wieder und das ist die Hauptsache."

Peter Nemeth, der Übungsleiter der SGD: "Wir freuen uns nach dem Spiel, dass wir dieses Derby gewonnen haben, denn Hansa hat sehr gut gespielt und stand besonders in der Defensive sehr kompakt. Ich muss sagen, ich kann mich nicht erinnern, dass wir eine große Chance hatten. Am Ende haben wir gewonnen und sind glücklich, dass wir so einen guten Abschluss mit vier Siegen in Folge geschafft haben und wenn ich mir die Tabelle anschaue und den sechsten Platz sehe muss ich sagen, dass wir insgesamt zufrieden sind mit der Saison. Vielleicht ist das komisch, aber ich bedanke mich bei unseren tollen Fans. Ich freue mich auf die neue Saison."

Quelle: dynamo-TV ; fc-hansa.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: