34. Spieltag; VfL Osnabrück – SC Paderborn (Stimmen zum Spiel)

Ein Debakel erlebten die Lila-Weißen aus Osnabrück am Samstag vor heimischer Kulisse gegen den Ligaprimus aus Paderborn. Mit 0:5 ging Osnabrück unter. Paderborn marschiert hingegen geradewegs auf die 2. Bundesliga zu.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

34. Spieltag; VfL Osnabrück – SC Paderborn (Stimmen zum Spiel)
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Daniel Thioune, der Trainer des des VfL Osnabrück: „In der ersten Halbzeit haben wir vielleicht zwei Mannschaften auf Augenhöhe gesehen. In der zweiten Halbzeit waren die Mannschaften so weit auseinander, wie Fußball nur auseinander sein kann. Ein deutlicher Klassenunterschied. Meiner Mannschaft hat vermutlich die erste Halbzeit so viel Kraft gekostet, dass sie nach der Pause das Fußballspielen komplett eingestellt hat. Das hatte sehr wenig mit Profifußball zu tun. Wir müssen uns bei jedem einzelnen Fan entschuldigen. Wir konnten uns nicht wehren. Das heute hatte nichts mit dem zu tun, was wir uns vorstellen. Die Kritik, die jetzt aufkommt, ist berechtigt."

Steffen Baumgart, der Mann an der Seitenlinie beim SC Paderborn: „In der ersten Halbzeit habe ich zwei Mannschaften gesehen, die sich nichts geschenkt haben. Beide Teams haben immer wieder versucht, nach vorne zu spielen. Durch einen individuellen Fehler beim Gegner und gutes Pressing durch uns ist uns das 1:0 gelungen. In der zweiten Halbzeit nimmt das Spiel nach dem 2:0 seinen Lauf. Wir bekamen Ruhe ins Spiel, es funktionierte vieles besser. Wir freuen uns über die drei Punkte.“

Quelle: noz.de


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: