Paderborn demontiert nächsten Gegner – Spielbericht

Der SC Paderborn ist aktuell sehr gierig. Durch das 5:0 in Osnabrück hat der Spitzenreiter in zwei Spiel elf Treffer erzielt und marschiert geradewegs durch in die 2. Bundesliga. Der Aufstieg wird dem SCP nicht mehr zu nehmen sein. Osnabrück ist nach dem Insolvenzantrag des CFC gerettet.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Paderborn demontiert nächsten Gegner – Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Osnabrück startete mutig, doch nach wenigen Minuten übernahm der klare Favorit das Geschehen und kam schon früh zu ersten guten Torchancen, doch diese wurden nicht verwertet. Nach einer Viertelstunde musste Zingerle im Kasten des Ligaprimus aber hellwach sein, sonst hätten die Lila-Weißen durch den Volleyschuss von Iyoha den Führungstreffer erzielt.

Mit zunehmender Spieldauer wurde die Baumgart-Truppe aber immer überlegener und so war es kaum verwunderlich, dass die Gäste nach 33 Minuten in Führung gingen. Allerdings hat da der VfL Osnabrück mächtig mitgeholfen. Krasniqi spielte einen katastrophalen Rückpass auf Groß den sich Krauße schnappte und letztlich frei vor Gersbeck, dem Keeper der Niedersachsen, cool blieb und auf 0:1 stellte.

Vor der Pause passierte anschließend nicht mehr viel, doch nach dem Wiederanpfiff schaffte es der Gast endgültig auf die Siegerstraße, denn Antwi-Adjej sorgte in der 51. Minute für das 0:2. Nach einer tollen Einzelleistung jagte er die Kugel mit dem Vollspann unhaltbar in die Maschen.

Nun waren die Nordrhein-Westfalen im Fahrwasser und Treffer Nummer 3 ließ nicht all zu lange auf sich warten. Nach einer Stunde machte Antwi-Adjej den Deckel drauf, nachdem die Heimelf eine flache Hereingabe nicht entscheidend klären konnte.

Die letzten 20 Minuten musste der Verein für Leibesübungen in Unterzahl spielen, da der bereits verwarnte Engel erneut gelb und dementsprechend gelb-rot sah. Und die Überzahl nutzten die 07er eiskalt aus und erhöhten schließlich das Ergebnis durch die Treffer von Tietz und Wassey noch auf 0:5. Am Ende musste der VfL noch froh sein, dass das Ergebnis nicht noch deutlicher wurde.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 14.04.2018 um 14.00 Uhr (34. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 0 : 5 (0:1)

Tore: 0:1 Krauße (33.), 0:2 Antwi-Adjej (51.), 0:3 Antwi-Adjej (60.), 0:4 Tietz (75.), 0:5 Wassey (85.)

VfL Osnabrück: Gersbeck - Appiah, Susac, Sama, Engel - Groß, Krasniqi (67. Bickel) - Renneke, Danneberg (67. Wachs), Iyoha - Alvarez (74. Kristo)

SC Paderborn 07: Zingerle - Boeder, Strohdiek, Schonlau, Collins - Krauße (75. Wassey) - Klement, Ritter (85. Zolinski), Antwi-Adjej - Tietz (80. Bertels), Michel

Zuschauer: 8490

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: