32. Spieltag; SpVgg Unterhaching – 1. FC Magdeburg

Der Aufsteiger aus Unterhaching steht kurz davor die 50-Punkte-Marke zu knacken. Dafür bräuchte es einen Sieg gegen den 1. FC Magdeburg. Allerdings ist der FCM schon fast zum Siegen verdammt, denn der einst so komfortable Vorsprung ist ganz schön zusammen geschmolzen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

32. Spieltag; SpVgg Unterhaching – 1. FC Magdeburg
Foto: Sven Leifer
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Sven Leifer

In Unterhaching kann man bekanntermaßen befreit aufspielen. Und an das bislang einzige Duell mit dem 1. FC Magdeburg sind die Erinnerungen durchweg positiv. Das Hinspiel wurde mit 3:0 gewonnen: „Die Stimmung beim Hinspielsieg vor über 16.000 Zuschauern, insbesondere die Atmosphäre nach Abpfiff war einmalig. Jetzt hoffen wir natürlich, dass wir am Ostersonntag mit den Gästefans ein Fußballfest feiern können!“, freut sich SpVgg-Coach Claus Schromm auf der vereinseigenen Website auf das anstehende Spitzenspiel.

Für den FCM gab es unter der Woche eine Punkteteilung, die sich wie eine Niederlage anfühlte. Zwickau hatte beim 2:2 im Nachholspiel nicht eine Chance aus dem Spiel heraus, traf aber doppelt vom Elfmeterpunkt. „Wir müssen das Positive aus dem Zwickau-Spiel mitnehmen. Wir haben vieles wirklich gut umgesetzt. Daran gilt es sich zu orientieren. Wenn wir das weiter auf den Platz bringen, dann werden wir auch wieder Partien gewinnen!“, sagte Magdeburg-Coach Jens Härtel auf volksstimme.de. „Ein Spiel wie gegen den FSV geht nicht oft unentschieden aus. Wir haben aber nicht so viel Zeit, über die negativen Dinge nachzudenken. Die Spieler wissen selber, was sie in den entscheidenden Szenen falsch gemacht haben.“, legte er das letzte Spiel nun aber ab.

Gegen Unterhaching will man die unnötigen individuellen Fehler vermeiden: „Wir müssen jetzt nach vorne schauen. Es wird nicht so einfach, weil wir jetzt einige englische Wochen hinter uns haben. Wir wollen aber einfach dranbleiben. Diesen Willen hat die Mannschaft und sie wird am Sonntag alles raus pressen was drin ist.“, gab sich Härtel kämpferisch.

Und der Fußballlehrer deutete an, dass es eine Rotation geben wird. Weil und Schäfer könnten Sowislo und Hartmann ersetzen.

Auf Unterhachinger Seite kann Cheftrainer Schromm fast aus dem Vollen schöpfen. Lux ist von der Länderspielreise zurück, einzig Hagn und Zettl fehlen.

Anpfiff im Unterhachinger Alpenbauer Sportpark ist am kommenden Sonntag, den 1. April 2018, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

25.04.2020 00:00 Uhr SpVgg Unterhaching - 1. FC Magdeburg
23.11.2019 00:00 Uhr 1. FC Magdeburg - SpVgg Unterhaching
01.04.2018 14:00 Uhr SpVgg Unterhaching - 1. FC Magdeburg 0 - 1 (0:0)
21.10.2017 14:00 Uhr 1. FC Magdeburg - SpVgg Unterhaching 0 - 3 (0:2)

Vergleich der Mannschaften

SpVgg Unterhaching
Punkte: 47
Siege: 14
Unentschieden: 5
Niederlagen: 12
Tore: 46
Gegentore: 45
1. FC Magdeburg
Punkte: 64
Siege: 20
Unentschieden: 4
Niederlagen: 7
Tore: 57
Gegentore: 30


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: