30. Spieltag; SV Wehen Wiesbaden – FC Rot-Weiß Erfurt

Der SV Wehen Wiesbaden will zum Auftakt des 30. Spieltages einen Sieg gegen den FC Rot-Weiß Erfurt einfahren und somit der Konkurrenz vorlegen. Erfurt hingegen ist eigentlich schon abgestiegen, da unter der Woche bekannt wurde, dass der Drittligadino die Insolvenz anmelden wird und auf einen Neuanfang in der Regionalliga Nordost hofft.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

30. Spieltag; SV Wehen Wiesbaden – FC Rot-Weiß Erfurt
Foto: Huebner/Severing
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Man hat auch in Wiesbaden mitbekommen, welchen Weg der kommende Gegner einschlägt. Dementsprechend ist die Zielsetzung von Coach Rüdiger Rehm klar definiert: „Wir haben die Pflicht, dieses Spiel zu gewinnen!", so Rehm auf der vereinseigenen Website.

Unterschätzen will man die Erfurter aber keineswegs. Magdeburg und Paderborn stolperten gegen das Schlusslicht. „Diese Ergebnisse sind eine absolute Warnung. Wir dürfen das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen!", mahnt der Wiesbadener Fußballlehrer. „Sie geben nie auf und bleiben bis zum Ende dran. Die Mannschaft spielt eigentlich gut mit, aber hinten haben sie dann einfach auch Pech, teilweise mit Gegentoren in der letzten Minute.".

In Erfurt ist wie bereits seit einiger Zeit das Sportliche fast schon in den Hintergrund gerückt. Unter der Woche wurde der Plan bekannt gegeben in die Insolvenz zu gehen. Laut DFB-Statuten bringt dies einen Abzug von neun Punkten mit sich.

Der Rückstand ist somit weit größer geworden und fast uneinholbar. Für die Akteure der Rot-Weißen bedeutet das aber auch, dass man befreit aufspielen kann. Vielleicht reicht es sogar, um dem SV Wehen Wiesbaden ähnlich wie Magdeburg und Paderborn ein Bein zu stellen.

Personell muss Erfurts Übungsleiter Stefan Emmerling in der hessischen Landeshauptstadt auf Neuhold, Julian Knoll, Andre Laurito, Tobias Kraulich, Alexander Ludwig und Carsten Kammlott verzichten.

Auf Wiesbadener Seite ist die Personalsituation weitgehend entspannt. Einzig Andrich fehlt gesperrt. Die drei Langzeitverletzten Philipp Müller, Jules Schwadorf und Jeremias Lorch sind mittlerweile komplett in das Mannschaftstraining zurückgekehrt, haben aber noch Fitnessrückstand.

Anpfiff in der Wiesbadener BRITA-Arena ist am kommenden Freitag, den 16. März 2018, um 19 Uhr.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

16.03.2018 19:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Rot-Weiß Erfurt 4 - 2 (3:1)
30.09.2017 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - SV Wehen Wiesbaden 1 - 3 (0:0)
08.04.2017 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Rot-Weiß Erfurt 0 - 0 (0:0)
29.10.2016 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - SV Wehen Wiesbaden 1 - 0 (1:0)
18.12.2015 20:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Rot-Weiß Erfurt 3 - 0 (1:0)
01.08.2015 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - SV Wehen Wiesbaden 0 - 0 (0:0)
07.03.2015 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - SV Wehen Wiesbaden 0 - 2 (0:2)
12.09.2014 19:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Rot-Weiß Erfurt 3 - 1 (1:0)
22.02.2014 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Rot-Weiß Erfurt 1 - 1 (1:1)
03.09.2013 19:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - SV Wehen Wiesbaden 3 - 0
03.03.2012 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Rot-Weiß Erfurt 0 - 1
13.09.2011 18:30 Uhr Rot-Weiß Erfurt - SV Wehen Wiesbaden 2 - 2
23.04.2011 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Rot-Weiß Erfurt 0 - 1
13.11.2010 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - SV Wehen Wiesbaden 0 - 0

Vergleich der Mannschaften

SV Wehen Wiesbaden
Punkte: 56
Siege: 17
Unentschieden: 5
Niederlagen: 7
Tore: 62
Gegentore: 26
Rot-Weiß Erfurt
Punkte: 20
Siege: 4
Unentschieden: 8
Niederlagen: 17
Tore: 21
Gegentore: 49


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: