29. Spieltag; Arminia Bielefeld - Hansa Rostock (Stimmen zum Spiel)

Der DSC Arminia Bielefeld konnte gegen den FC Hansa Rostock einen großen Schritt in Richtung Aufstieg machen. Durch den Sieg gegen die Kogge, die erstmals nach sechs Spielen in Folge ohne Niederlage wieder unterlegen war. Trotz der Pleite ist die Ausgangssituation der Hanseaten im Kampf um den Klassenerhalt noch gut. Bielefeld hat mittlerweile neun Punkte Vorpsrung auf den Aufstiegsrelegationsplatz.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

29. Spieltag; Arminia Bielefeld - Hansa Rostock (Stimmen zum Spiel)
Foto: Huebner/Voigt
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Tom Schütz, Bielefelds Offensivakeur: "Wir wussten vor dem Spiel, dass es gegen Rostock ein hartes Stück Arbeit werden wird und sind deshalb froh, dass wir die drei Punkte behalten haben. Es war schön, mit meinem Tor der Mannschaft helfen zu können und uns vor der Halbzeit so zurück ins Spiel zu bringen. Nach der 2:1-Führung waren wir ein bisschen zu schläfrig und so entstehen Situationen wie vor dem Elfmeter. Aber wir haben nicht aufgegeben und uns schließlich dafür belohnt. Solche Spiele gewinnt man nur, wenn die komplette Mannschaft alles raushaut. Die Punkte waren für uns enorm wichtig, denn die Konkurrenz wartet nur auf einen Patzer von uns."

Florian Dick haderte trotz des Sieges seines DSC mit dem Rasen: "Solche Spiele zeigen, dass Timing enorm wichtig ist. Auf diesem Platz sind Flanken natürlich Glückssache, denn der Ball verspringt extrem oft. Aber der Gegner spielt auf dem gleichen Platz, auch wenn wir uns beim Heimspiel besser darauf vorbereiten konnten. Das Spiel hat auch gezeigt, dass es für uns schwer ist gegen gut geordnete Mannschaften zu spielen, auch wenn letztendlich am Ende nur noch zehn Rostocker auf dem Platz standen."

Christoph Hemlein sah einen absoluten Arbeitssieg seiner Mannschaft. "Das war ein richtiger Arbeitssieg von uns, aber auch sowas gehört mal dazu. Gerade in der zweiten Halbzeit haben wir besser in unser Spiel gefunden und gut Druck auf den Gegner aufbauen können. Natürlich spielte uns der Platzverweis auf Seiten der Rostocker ein wenig in die Karten, aber am Ende haben wir die Partie auch spielerisch verdient gewinnen können. Jetzt gilt es die Konzentration weiter hoch zu halten und in den kommenden Wochen so weiterzumachen wie bisher."

Norbert Meier, der Coach der Arminia, wusste um die Schwere der Aufgabe. "Ich habe schon die ganze Woche über betont, dass das ein sehr schweres Spiel für uns werden wird und genau das konnte man auch von Beginn an sehen. Wir wussten, dass Rostock eine sehr gute Mannschaft hat. Zudem waren wir heute leider nicht fehlerfrei in unserem Spiel. Dennoch haben wir das gerade in der Überzahl und nach dem kleinen Nackenschlag, dem 2:2-Ausgleich, ganz ordentlich gemacht. Wenn man sich die anderen Ergebnisse dieses Spieltags ansieht, dann war das ein ganz wichtiger Sieg für uns. Deshalb freue ich mich umso mehr über diese drei Punkte."

Karsten Baumann war trotz der Niederlage nicht nieder geschlagen: "Die Partie ist eigentlich so gelaufen, wie man es zuvor erwarten konnte. Arminia hat von Beginn an die Kontrolle über das Spiel übernommen und uns unter Druck gesetzt. Wir konnten aber von der ersten Minute an sehr gut dagegen halten und die Angriffe über die Außen gut verteidigen. Am Ende der ersten Halbzeit haben wir uns schließlich mehr und mehr befreien können und sind in der Folge nicht unverdient in Führung gegangen. Die gelb-rote Karte in der zweiten Halbzeit war dann natürlich absolut kontraproduktiv für unser Spiel und, wie ich finde, auch nicht ganz unumstritten. Dennoch haben wir bis zur 90. Spielminute alles in die Waagschale geworfen. Leider hat es am Ende jedoch nicht für einen Punkt gereicht."


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: