25. Spieltag; Fortuna Köln – SV Wehen Wiesbaden

Die Fortuna Köln hat seit dem vielversprechenden Jahresbeginn deutlich an Boden auf den Aufstiegsrelegationsplatz verloren. Der Rückstand auf den SV Wehen Wiesbaden beträgt aktuell acht Punkte, im Falle einer Niederlage wäre der Traum auf einen eventuellen Aufstieg wohl ausgeträumt. Wiesbaden steht aber auch unter Druck, denn die Verfolger aus Karlsruhe und Rostock sind mittlerweile ganz nah.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

25. Spieltag; Fortuna Köln – SV Wehen Wiesbaden
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Luca Alicia Rogge

Die Kölner Fortuna muss am Wochenende ohne ihren Coach, Uwe Koschinat, auskommen, da dieser an einem bakteriellen Infekt erkrankt ist. André Filipovic wird den Übungsleiter vertreten, der aber dennoch auf ksta.de einen Ausblick auf das kommende Spiel gab: „Eigentlich ist es ja vermessen von einem Verfolgerduell zu sprechen, wenn wir damit gemeint sind. Aber dank Bremen II und dem 2:2 in Wehen sind wir ja noch irgendwie in Schlagdistanz.“.

Um den Rückstand auf die hessischen Landeshauptstädter zu verkürzen braucht es aber einen Sieg und davon gab es in den letzten zehn Spielen nur einen. „Aber die Leistung hat in den letzten Spielen in vielen Punkten gestimmt. Und wir kassieren sehr selten einen totalen Knockout. Da hat die Mannschaft ein komplett anderes Gesicht als in den vergangenen Jahren. Sie hat Nehmerqualitäten.“, unterstrich Koschinat sein volles Vertrauen in die Qualität seiner Truppe.

In Wiesbaden erwartet man ein schweres Spiel, wie Rüdiger Rehm auf dem vereinseigenen Internetauftritt unterstrich: „Wir wissen, dass es ein dickes Brett zu bohren gibt. Fortuna ist ein zweikampfstarker und schneller Gegner! Wir müssen den Gegner von Anfang an unter Druck setzen.“

Personell kann der Mann an der Seitenlinie des Tabellendritten wieder auf Brandstetter zurück greifen. Pezzoni braucht noch ein wenig Zeit. Ihm fehle es „an der spiel-spezifischen Fitness.“. Ruprecht hingegen fehlt weiterhin. Auch Mockenhaupt kann nicht eingesetzt werden.

Auf Kölner Seite kann Koschinat wieder auf Kegel und Kyere zurück greifen. Bender fehlt weiterhin. Ebenfalls ist der gesperrte Kessel keine Option. Falahen ist wie sein Coach erkrankt.

Anpfiff im Kölner Südstadion ist am kommenden Samstag, den 17. Februar 2018, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

13.04.2019 00:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Fortuna Köln
04.11.2018 14:00 Uhr Fortuna Köln - SV Wehen Wiesbaden 0 - 7 (0:4)
17.02.2018 14:00 Uhr Fortuna Köln - SV Wehen Wiesbaden 1 - 0 (0:0)
26.08.2017 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Fortuna Köln 1 - 1 (0:0)
11.02.2017 14:00 Uhr Fortuna Köln - SV Wehen Wiesbaden 0 - 0 (0:0)
09.08.2016 19:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Fortuna Köln 3 - 0 (1:0)
20.02.2016 14:00 Uhr Fortuna Köln - SV Wehen Wiesbaden 4 - 1 (2:0)
05.09.2015 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Fortuna Köln 3 - 0 (0:0)
16.05.2015 13:30 Uhr Fortuna Köln - SV Wehen Wiesbaden 2 - 1 (0:0)
22.11.2014 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Fortuna Köln 0 - 1 (0:0)

Vergleich der Mannschaften

Fortuna Köln
Punkte: 38
Siege: 10
Unentschieden: 8
Niederlagen: 6
Tore: 36
Gegentore: 28
SV Wehen Wiesbaden
Punkte: 44
Siege: 13
Unentschieden: 5
Niederlagen: 6
Tore: 49
Gegentore: 21

Tendenz

So tippen die Teilnehmer aus unserem Tippspiel den Ausgang der Begegnung:
Sieg Fortuna Köln: 37 % | Unentschieden: 22 % | Sieg SV Wehen Wiesbaden: 40 %


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: