16. Spieltag; VfR Aalen - FC Rot-Weiß Erfurt

Für beide Mannschaften ist die Partie eine richtungsweisende. Will der VfR Aalen den Anschluss an die Spitze wahren, muss ein Sieg gegen den FC Rot-Weiß Erfurt her. Die konnten zuletzt einen wichtigen Sieg gegen die Stuttgarter Kickers einfahren und sich so immerhin ein wenig von der roten Linie fernhalten, zudem besiegelte die Mannschaft von Christian Preußer so die Entlassung von Horst Steffen. Mit einem Sieg über den Zweitligaabsteiger könnte man sich vielleicht sogar ein kleines Polster sichern und ein wenig beruhigter in die Länderspielpause gehen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

16. Spieltag; VfR Aalen - FC Rot-Weiß Erfurt
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo VfR Aalen (c) www.vfr-aalen.de


Logo Rot-Weiß Erfurt (c) www.rot-weiss-erfurt.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Peter Vollmann, der Coach des VfR, konnte mit dem Punkt gegen Würzburg leben, mit einer Sache war er allerdings gar nicht zufrieden. "Ich habe es vorhin schon gehört, beide Trainer sind nicht wirklich zufrieden. Der Kollege, weil er nicht gewonnen hat und das obwohl er und seine Mannschaft über 90 Minuten spielbestimmend waren und das hat man von Anfang gesehen, dass Würzburg hier sehr gut gespielt hat. Sie haben eine enorme Laufarbeit geleistet und sich dann aber auch irgendwann dafür belohnt. Das Tor war dann, unabhängig davon wie wir es bekommen haben, absolut verdient. Wir haben dann die Situation noch einmal bekommen, dass der Gegner uns zum Ausgleich eingeladen hat und das haben wir dann auch ausgenutzt. Dann bekommen wir wieder ein Tor wo wir nicht ganz bei uns gewesen sind, aber trotzdem war es wieder verdient, denn insgesamt hatte der Gegner über die 90 Minuten gesehen mehr verdient als nur diesen einen Punkt. Wir haben es aber dann doch noch einmal geschafft zurück zu kommen und deswegen sind wir mit dem Punkt sehr zufrieden. Wir mussten sehr viel machen und ich denke dass es für uns ein glücklicher Punkt war. Unter dem Strich bin ich als Trainer dann mit so einem Ergebnis nach 90 Minuten komplett zufriedne, ob verdient oder nicht spielt da ehe eine untergeordnete Rolle. Ich muss aber sagen, dass ich mit den Ballbesitzzeiten die wir hier heute hatten, gar nicht zufrieden bin."

Nun kommt mit den Thüringern eine auswärtsschwache Mannschaft nach Aalen, davon lässt sich Vollmann aber nicht beirren. "Jeder Sieg in dieser Liga bedeutet harte Arbeit - egal, wie der Gegner heißt!".

Doch der Punkt gegen Würzburg war gut für die Moral. Und dass mit Kienle ein Jokar stach, freute Vollmann besonders. "Seine Situation verbessert sich, was Einwechselmöglichkeiten angeht. Dieses Erfolgserlebnis wird Steffen sicherlich gut tun. Er ist momentan noch kein Kandidat für die Startelf, zumal er parallel bis Ende Januar noch seine Ausbildung absolviert. Ich sehe ihn nicht nur im Sturmzentrum, sondern auch für die rechte Außenbahn. Mit seiner Schnelligkeit, guten Flanken und seiner Lauffreudigkeit bringt er die besten Voraussetzungen für diese Position mit."

Und nun soll eine ähnlich leidenschaftliche Leistung zu einem Heimsieg führen. "RWE liegt in der Tabelle fünf Punkte hinter uns. Das ist keine Welt und zeigt, wie schnell man sich weiter nach vorne arbeiten, gleichzeitig aber auch nach hinten abrutschen kann. Wir haben die Stabilität und die Kraft für einen Heimsieg gegen Erfurt, müssen aber wieder ans Limit gehen und dem Gegner so wenige Chancen wie möglich gestatten. Ich wünsche mir, dass wir die Zahl der Fehlpässe gegenüber der Partie in Würzburg deutlich minimieren und insgesamt mehr Ballbesitz-Zeiten haben."

Christian Preußer, der Cheftrainer des FC Rot-Weiß Erfurt, war nach dem Sieg über die Kickers sichtlich erleichtert. "Der Sieg war heute wichtig für uns. In erster Linie zählt das Ergebnis. Wichtig war, dass wir ohne Gegentor geblieben sind. In unserer besten Phase in der ersten Halbzeit gehen wir in Führung und uns ist völlig klar, dass wir in der zweiten Halbzeit kaum Konterchancen und Ballbesitz hatten. Aber man hat auch gesehen, dass die Mannschaft gekämpft hat. Das macht mich stolz. Wir sind enger zusammengerückt."

Und der Sieg zuletzt schlug sich natürlich auch auf die Stimmung nieder. "Die Stimmung in der Mannschaft ist gut und auch ein gutes Team wie der VfR ist verwundbar. Wir wollen die Zweikampfquote erhöhen und gegen die fleißigen Aalener Angreifer im Kollektiv gut verteidigen. Wir wissen natürlich auch, dass der Gegner hinten sehr gut steht und mit die wenigsten Tore von allen Mannschaften kassiert hat. Da werden wir uns etwas überlegen, wie man den Riegel knackt!“, sagte Trainer Christian Preußer und unterstrich somit, dass man sich auch gegen den Favoriten Etwas ausrechnet.

Sebastian Tyrala wird dabei wohl wieder hinter der Spitze spielen. "Das hab ich auch schon gemacht. Es erfordert ein anderes Herangehen als der defensivere Part. Man muss mehr sprinten, mehr anlaufen, ist aber auch dem gegnerischen Tor näher!“, so der Kapitän RWEs.

Bei dem schweren Auftritt in Aalen muss Preußer weiterhin auf Carsten Kammlott und Juri Judt verzichten. Die beiden Akteure fehlen gesperrt.

Auf Aalener Seite fehlt Robert Müller gelb gesperrt. Dennis Chessa hingegen ist fraglich, denn dieser klagte bei der Mittwochseinheit über Kniebeschwerden. Michael Klauß hingegen ist nach seiner Rotsperre wieder einsatzbereit.

Anpfiff in der Aalener Scholz-Arena ist am kommenden Samstag, den 7. November 2015, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

17.02.2018 00:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - VfR Aalen
26.08.2017 14:00 Uhr VfR Aalen - Rot-Weiß Erfurt 1 - 1 (0:0)
10.02.2017 19:00 Uhr VfR Aalen - Rot-Weiß Erfurt 1 - 1 (0:1)
09.08.2016 18:30 Uhr Rot-Weiß Erfurt - VfR Aalen 0 - 0 (0:0)
23.04.2016 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - VfR Aalen 2 - 0 (0:0)
07.11.2015 14:00 Uhr VfR Aalen - Rot-Weiß Erfurt 2 - 2 (1:1)
28.02.2012 19:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - VfR Aalen 0 - 1
20.08.2011 14:00 Uhr VfR Aalen - Rot-Weiß Erfurt 2 - 0
14.05.2011 13:30 Uhr Rot-Weiß Erfurt - VfR Aalen 1 - 0
04.12.2010 14:00 Uhr VfR Aalen - Rot-Weiß Erfurt 0 - 4

Vergleich der Mannschaften

VfR Aalen
Punkte: 22
Siege: 5
Unentschieden: 7
Niederlagen: 3
Tore: 15
Gegentore: 13
Rot-Weiß Erfurt
Punkte: 17
Siege: 4
Unentschieden: 5
Niederlagen: 6
Tore: 16
Gegentore: 16


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: