15. Spieltag; VfL Osnabrück - SG Sonnenhof Großaspach (Stimmen zum Spiel)

Der VfL Osnabrück konnte gegen den Aufsteiger aus Großaspach, der bereits zum neunten Mal in Folge sieglos blieb, einen Arbeitssieg einfahren. Stephan Thee erzielte das 1:0, doch nach der starken ersten Halbzeit wurde Aspach im zweiten Spielabschnitt besser, doch Addy Menga machte kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit Alles klar und erzielte den Treffer zum 2:0 Endstand.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

15. Spieltag; VfL Osnabrück - SG Sonnenhof Großaspach (Stimmen zum Spiel)
Foto: FU-Sportfotografie
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Rüdiger Rehm, der Cheftrainer der SG Sonnenhof Großaspach: "Ich denke, es war ein sehr intensives Spiel. Wir haben in den ersten 15 Minuten Probleme gehabt mit dem ganzen Druck und dem Publikum hier klar zu kommen. Wir hatten aber trotzdem eine sehr gute Möglichkeit zum 1:0 zum wiederholten Male. Wir haben diese nicht genutzt und dann ist es naürlich schwer in diesem Stadion bei dieser Atmosphäre dann eben auch sich weiterhin Torchancen zu erspielen. Wir sind dann durch die zweite Chance für Osnabrück in Rückstand geraten, wenn man die SItuation in den ersten Minuten mit dazu zählt. Wir haben unsere Chance zuvor nicht genutzt und dann werden wir einfach im Moment bestraft. Die Körpersprache meiner Mannschaft hat mir gut gefallen, wir haben gut dagegen gehalten und Alles gegeben. WIr mussten, dezimiert durch Sperren und Verletzungen, Alles in die Waagschale werfen. Wir sind hier her gefahren und haben uns gesagt, wir wollen Mut zeigen und Alles versuchen, um hier was Zählbares mit zu nehmen. Ich denke, wir waren in der zweiten Halbzeit auch kurzzeitig mal dran. Man hat auch gemerkt, dass das Publikum ein bisschen unruhig wurde, was auch klar ist. Es kommt der Tabellenneunzehnte, da ist die Erwartungshaltung so, dass der Gegner an die Wand gespielt wird. Man hat aber gemerkt, dass die Effektivität und der Abschluss im letzten Drittel von Osnabrück unserer einfach überlegen war. Sie haben sich diesen Sieg, wenn man zusammen fasst, verdient gehabt. Für uns sind es sehr harte Wochen. Nichts desto trotz habe ich heute eine Mannschaft gesehen, die trotz neun Spielen ohne Sieg sicherlich nicht abgeschrieben wird und nicht abgeschrieben werden kann. Es war sehr viel Leben drin, wie gesagt, wir haben sechs Spieler, die uns fehlen. Aber die sind ab nächster Woche Alle wieder da, deswegen erhoffen wir uns da auch einen mächtigen Schlag, dass wir uns da in der Qualität und in der Breite verbessern können."

Maik Walpurgis, der Übungsleiter der Lila-Weißen: "Wir sind heute natürlich Alle sehr froh über die drei Punkte. Wir haben insgesamt gut begonnen, bis auf die erste Situation, durch die wir durchaus in Rückstand geraten können. Wir hatten durchaus das Spielgeschehen klar kontrolliert und hatten eine sehr gute Ballzirkulation. Wir haben uns unsere Situationen immer wieder heraus gespielt und hatten einige Abschlüsse, die geblockt worden. Es war natürlich dann auch wichtig, dass wir die Dominanz im Ballbesitz in Tor ummünzen konnten. Das ist uns in einer Situation sehr gut gelungen, durch ein tolles Tor von Stephan Thee, der eine tolle Flanke von Alexander Dercho verwerten konnte. Für uns ist sehr wichtig, dass er in den letzten Wochen immer weiter zu alter Stärke zurück findet. In der zweiten Halbzeit war es kein Spiel für die Ästhetik, da müssen wir einfach lernen, noch besser Fußball zu spielen. Die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen waren zu groß, dadurch fehlte uns der Zugriff. Wir haben dem Gegner zu viel Platz gelassen. All das, was wir in der ersten Halbzeit gut gemacht haben, haben wir in der zweiten Halbzeit nicht gut gemacht. Wir müssen da einfach mehr Mut und Courage haben, in solchen Situationen unser Spiel weiter zu spielen, den Gegner mehr unter Druck zu setzen und Presssituationen zu erspielen. Es gab einige aussichtsreiche Möglichkeiten, wir haben es aber nur fahrig ausgespielt. Es ist dann nur logisch, dass wenn der Gegner öffnet und nichts mehr zu verlieren hat, dass es noch einml eng wird. Aber so richtig klare Tormöglichkeiten haben wir dann auch nicht mehr zugelassen. Aber wir haben es letzte Woche gesehen, dass immer ein Gegentor fallen kann. Diese beiden verlorenen Punkte tuen natürlich noch weh, aber trotzdem bin ich froh, dass die Mannschaft gerade aus den letzten vier Spielen 10 Punkte geholt hat. Wir haben schön langsam den Anschluss an das Verfolgerfeld hergestellt. Das gibt doch Hoffnung für die nächsten Wochen. Ich bin auch weiterhin davon überzeugt, dass diese Mannschaft noch stärker wird, dass sie sich noch weiter stabilisieren wird, wie das auch letzte Saison der Fall war."

Stephan Thee, der Torschütze des Osnabrücker Führungstreffers: "Es ist ein tolles Gefühl. Ich denke, dass war super rausgespielt über die linke Seite. Alex bringt die Flanke, die von Addy verlängert wird und den musste ich dann rein machen. Wir sind wirklich gut reingekommen und waren sehr dominant. Wir haben gute Flügelaktionen gespielt und haben uns auch einige Chancen erspielt. Wir hätten vor dem 1:0 schon ein Tor machen können und hätte auch gleich danach nachlegen können. Eigentlich müssen wir sogar ein nachlegen und ich denke, dann wäre das Spiel gelaufen gewesen. So haben wir es uns selbst schwer gemacht und es war klar, dass Großaspach in der zweiten Hälfte noch einmal Alles versucht. Wir haben dann das Spiel leider ein bisschen offener gestaltet. Aber, nachdem wir gegen Dortmund eine Führung aus der Hand gegeben haben, ist dieses Spiel wieder ein Schritt nach vorne. Wir haben die Führung verteidigt und das 2:0 nachgelegt. Aber Alles in Allem haben wir denke ich wirklich verdient gewonnen. In Rostock erwartet uns nun wieder ein ausgeglichenes Spiel, aber wenn wir an unsere Leistungsgrenze kommen und so dominant auftreten wie in der ersten Halbzeit und den Ball laufen lassen, holen wir dort auch drei Punkte, aber wenn wir das nicht machen, wird es sehr schwer. Das ist aber in jedem Spiel so und wird gegen jede Mannschaft so sein."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: