15. Spieltag; VfB Stuttgart II - FC Hansa Rostock

Nach sieben Punkten aus drei Spielen musste der abstiegsbedrohte VfB Stuttgart II zuletzt am vergangenen Spieltag im Schwabenderby eine Niederlage in der Aalener Scholz-Arena einstecken. Nun geht es vor heimischer Kulisse gegen den FC Hansa Rostock, die als 16. anreisen und dementsprechend unter Zugzwang stehen. Es erwartet uns also ein klassiches Abstiegskampfduell.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

15. Spieltag; VfB Stuttgart II - FC Hansa Rostock
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo VfB Stuttgart II (c) www.vfb.de


Logo Hansa Rostock (c) www.fc-hansa.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Jürgen, der Mann an der Seitenlinie des VfB II, ärgerte sich über die in seinen Augen unnötige Niederlage in Aalen. "Wir sind über das Ergebnis sehr enttäuscht, da wir nach einer durchwachsenen Anfangsphase dann aber durchaus auch mehr vom Spiel hatten. Wir sind dann ganz gut rein gekommen und hatten gute Szenen bis zum Strafraum, wo wir den Gegner dann durchaus auch immer wieder vor Probleme gestellt haben, ohne jetzt die Riesengelegenheiten zu haben. Das war das Problem, das wir hatten. In der zweiten Halbzeit hatte ich dann so ein wenig das Gefühl, dass das Spiel ein wenig einschläft und wir nicht mehr aufwachen. Die Wechsel des Gegners haben uns zudem auch nicht gut getan, danach gab es schon drei oder vier Situationen bei denen es in unserem Strafraum schon gebrannt hat und dann hat es in dem 0:1 dann geendet. Das ist ärgerlich. Wir haben versucht darauf zu reagieren und mit Daniel Vier jemanden gebracht, um körperlicher zu agieren. Wir hatten dann auch die große Chance von Marco Grüttner in der Nachspielzeit, das wäre das 1:1 gewesen und ehrlich gesagt hätten wir einen Punkt durchaus verdient gehabt, aber wer seine Chancen nicht nutzt, dann ist das mangelnde Konsequenz von uns heute gewesen. WIr hätten die gute Phase heute gerne fort geführt, das ist uns leider nicht gelungen und nun müssen wir aus dieser Niederlage lernen."

Nun geht es gegen den FC Hansa Rostock. Die Kogge ist ein direkter Gegner im Rennen um den Klassenerhalt und dementsprechend ist die Zielsetzung klar definiert. "Wir wollen mit einem Heimsieg an Rostock vorbeiziehen. Dies wird aber eine schwierige Aufgabe, denn Hansa ist sehr auswärtsstark und verfügt über eine körperlich starke und große Mannschaft. Wir werden viele Zweikämpfe führen müssen, gierig und bissig auftreten, dann können wir auch gewinnen.".

Die Niederlage gegen Aalen ist hingegen bereits abgehakt. "Wir waren spielerisch überlegen, aber wir müssen häufiger in den Strafraum rein und uns mehr Torchancen erarbeiten. Das Gegentor hätten wir einfach besser verteidigen müssen, aber auch das ist ein Lernprozess für die junge Mannschaft!“, sagte Jürgen Kramny abschließend.

Karsten Baumann, der Trainer der Kogge, war nach der Niederlage zuletzt gegen Aspach nicht sonderlich erfreut, auch wenn es durchaus positive Ansätze gab: "Wir haben uns durch die rote Karte selbst ins Hintertreffen gebracht. Wenn man mit einem Mann weniger spielt und gleich das 1:0 herschenkt durch einen schlampigen Pass im Mittelfeld, dann hat man es natürlich schwer. In der zweiten Halbzeit muss es dann auch gegen Leist einen Platzverweis beim Foul am Sechzehner geben, dann wäre es beim Stand von 1:0 zum 10 gegen 10 geworden und das Spiel wäre vielleicht anders gelaufen. Was natürlich auch nicht passieren darf ist, dass wir 30 Sekunden nach dem Anschlusstreffer zum 2:1 sofort aus dem Anstoß heraus wieder ein Tor kassieren. Das war viel zu einfach. Auf Grund dieser Dinge war es uns heute nicht möglich, dieses Spiel hier zu gewinnen."

Es soll nun endgültig in Stuttgart der Bock umgestoßen werden, auch wenn die Jungschwaben zuletzt vor heimischer Kulisse zwei Siege in Folge eingefahren haben. "Wir gehen in dieses Spiel, wie in jedes Andere auch. Wir wollen dort natürlich die drei Punkte holen!", ist die Zielwahl ebenso unmissverständlich wie auf der Gegenseite. "Wir haben eine Serie zu verteidigen und auswärts immer gute Leistungen gebracht. Wenn es uns gelingt gut zu verteidigen haben wir auch eine Chance.".

Den Gegner kennt Baumann durchaus. "Das ist eine spielerisch starke Mannschaft mit vielen jungen Talenten. Man darf sie nicht spielen lassen. Sie sind alle schnell, aber wir müssen sie von Anfang an ausbremsen und sofort stören.", ist die Marschroute klar.

Personell muss Karsten Baumann auf Mannschaftskapitän Tobias Jännicke (fünfte gelbe Karte) sowie Innenverteidiger Dennis Erdmann (rote Karte) verzichten.

Auf Stuttgarter Seite fehlen weiterhin Prince Osei Owusu (Knieprobleme) und Daniel Ripic (Rückenprobleme).

Anpfiff im Stuttgarter GAZI-Stadion auf der Waldau ist am kommenden Freitag, den 30.Oktober 2015 um 19 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

16.04.2016 14:00 Uhr Hansa Rostock - VfB Stuttgart II 2 - 0 (1:0)
30.10.2015 19:00 Uhr VfB Stuttgart II - Hansa Rostock 3 - 1 (0:0)
08.05.2015 19:00 Uhr VfB Stuttgart II - Hansa Rostock 3 - 2 (2:1)
08.11.2014 14:00 Uhr Hansa Rostock - VfB Stuttgart II 4 - 1 (2:0)
24.01.2014 19:00 Uhr VfB Stuttgart II - Hansa Rostock 4 - 1 (0:1)
11.08.2013 14:00 Uhr Hansa Rostock - VfB Stuttgart II 3 - 1
29.01.2011 14:00 Uhr Hansa Rostock - VfB Stuttgart II 0 - 1
04.08.2010 19:00 Uhr VfB Stuttgart II - Hansa Rostock 3 - 0

Vergleich der Mannschaften

VfB Stuttgart II
Punkte: 12
Siege: 3
Unentschieden: 3
Niederlagen: 8
Tore: 15
Gegentore: 25
Hansa Rostock
Punkte: 14
Siege: 2
Unentschieden: 8
Niederlagen: 4
Tore: 13
Gegentore: 16


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: