1. FC Saarbrücken: Umzug nach Frankfurt

Heimspiel gegen Mitaufsteiger VfB Lübeck wird in der Spielstätte des FSV ausgetragen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

1. FC Saarbrücken: Umzug nach Frankfurt
Foto: 1. FC Saarbrücken
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der 1. FC Saarbrücken muss in der 3. Liga zum Start der Rückrunde umziehen. Das Heimspiel gegen den Mitaufsteiger VfB Lübeck am Sonntag (ab 14 Uhr, live bei MagentaSport) wird in der PSD Bank Arena in Frankfurt ausgetragen.

Die Spielortverlegung ist von der Spielleitung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Abstimmung mit beiden beteiligten Klubs vorgenommen worden, weil der Rasen im Saarbrücker Ludwigsparkstadion weiterhin unbespielbar ist. Das Heimspiel der Saarländer am letzten Samstag gegen den FSV Zwickau war bereits abgesagt worden. Ein weiterer Spielausfall soll jetzt verhindert werden.

Die PSD Bank Arena ist vom 1. FC Saarbrücken offiziell als Ausweichspielstätte für die 3. Liga benannt. Es handelt sich dabei um das Heimstadion des früheren Zweitligisten FSV Frankfurt, der aktuell in der Regionalliga Südwest spielt. Das Stadion verfügt entsprechend auch über eine Rasenheizung. Am Samstag ist dort noch die Regionalliga-Partie des FSV Frankfurt gegen die SG Sonnenhof Großaspach angesetzt. Die Verantwortlichen des DFB und des 1. FC Saarbrücken gehen aufgrund des guten Zustands des Spielfeldes jedoch davon aus, dass der Rasen auch zwei Partien am Wochenende verkraftet.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Kommentar von Dominic Garcia am 23.01.2021 um 07:20 Uhr:

DominicGACorpus Christi

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: