1. FC Kaiserslautern verlängert Hilfsangebot

Einkaufshelfer weiterhin für Personen aus der Risikogruppe unterwegs.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

1. FC Kaiserslautern verlängert Hilfsangebot
Foto: 1. FC Kaiserslautern
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der 1. FC Kaiserslautern verlängert sein Hilfsangebot während der Corona-Krise. Auch weiterhin sind Einkaufshelfer für Personen aus der Risikogruppe unterwegs. Dabei weitet der FCK die Bestellzeiten, zu denen das Angebot telefonisch in Anspruch genommen werden kann, noch weiter aus. Ab sofort kann der Einkauf täglich von Montag bis Freitag im Zeitraum zwischen 10 Uhr und 16 Uhr von Menschen, die im Stadtgebiet Kaiserslautern wohnen, bestellt werden.

FCK-Mitarbeiter werden sich dann um die Einkäufe kümmern und diese an die Haustüre liefern. Bestellungen im Zeitraum von 10 Uhr bis 12.30 Uhr werden wie bisher noch am gleichen Tag vorbeigebracht. Bestellungen, die nach 12.30 Uhr eingehen, werden am Folgetag ausgeliefert. Die Zahl der Einkaufshelfer ist auf eine kleine Gruppe beschränkt, die alle hygienischen und medizinischen Vorschriften beachten und mit Mundschutz und Handschuhen agieren.

Der Einkaufswert sollte dabei 50 Euro möglichst nicht überschreiten. Die Einkäufe werden von den Einkaufshelfern vor der Haustüre abgestellt. Das Geld muss dabei in einem Briefumschlag übergeben werden, um direkten körperlichen Kontakt zu vermeiden.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: