Kaiserslautern: Hengen wird Geschäftsführer Sport

Früherer Bundesligaprofi kehrt von Alemannia Aachen zum Betzenberg zurück.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Kaiserslautern: Hengen wird Geschäftsführer Sport
Foto: 1. FC Kaiserslautern
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Für den bereits im Dezember 2020 kommunizierten "Prozess zur Weiterentwicklung des sportlichen Bereichs" mit der Übertragung der Verantwortung auf einen neuen Entscheidungsträger hat der 1. FC Kaiserslautern den früheren FCK-Profi und -Kapitän Thomas Hengen als Geschäftsführer Sport verpflichtet.

Hengen, der während seiner aktiven Laufbahn in der Saison 1995/1996 DFB-Pokalsieger mit dem 1. FC Kaiserslautern wurde, war zuletzt seit dem 1. März 2020 Sportdirektor bei Alemannia Aachen und verlässt den West-Regionalligisten auf eigenen Wunsch. Zuvor arbeitete er unter anderem als Scout für den Hamburger SV, die englischen Vereine FC Everton und West Ham United sowie den niederländischen Spitzenklub PSV Eindhoven.

Durch die Verpflichtung von Thomas Hengen werden beim FCK die ursprüngliche Struktur und die Geschäftsordnung der 1. FC Kaiserslautern Management GmbH wieder aktiviert, die zwei gleichberechtigte Geschäftsführer im kaufmännischen sowie im sportlichen Bereich vorsieht. Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt begrüßt die Entwicklung: "Mit Thomas Hengen bekommen wir langjährige sportliche Expertise und viel Erfahrung im Profifußball, die für die Weiterentwicklung und die große Zielsetzung unseres Vereins wichtig sind. Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit."

Der neue Geschäftsführer Sport wird dabei für die Lizenzfußballmannschaft (Profibereich), die U 21-Mannschaft des FCK sowie den sportlichen Bereich und die Weiterentwicklung des Nachwuchsleistungszentrums verantwortlich sein. Die Zusammenarbeit mit Thomas Hengen ist ab dem 1. März 2021 vorgesehen. Mit Respekt auf die am 26. Februar stattfindende Mitgliederversammlung und den damit verbundenen Wahlen des Aufsichtsrates wurde die vertragliche Vereinbarung mit beidseitig aufschiebender Wirkung getroffen.

Die bereits seit längerer Zeit favorisierte Idee reifte aus der Überzeugung des sportlichen und beruflichen Werdegangs von Thomas Hengen im Bereich Scouting, Kaderplanung und Sportmanagement sowie seiner nachgewiesenen Identifikation mit dem 1. FC Kaiserslautern. "Dynamisch, modern, frisch, innovativ, hungrig auf Erfolg", so skizziert Ex-Schiedsrichter Markus Merk den neuen Sportchef im Namen des einflussreichen Beirates. "Thomas hat sich vom ersten Augenblick an überzeugend präsentiert. Wir glauben, mit ihm die großen Herausforderungen unseres FCK bewältigen zu können", so Merk.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: