1. FC Kaiserslautern: Trainer-Tausch im Nachwuchs

Alexander Bugera übernimmt U 19 - Oliver Schäfer rückt dafür zur U 21 auf.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

1. FC Kaiserslautern: Trainer-Tausch im Nachwuchs
Foto: 1. FC Kaiserslautern
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Veränderungen gibt es bei den Trainerstellen der beiden ältesten Nachwuchsmannschaften des 1. FC Kaiserslautern: Die U 19-Junioren der "Roten Teufel" in der Staffel Süd/Südwest der A-Junioren-Bundesliga werden ab der neuen Saison von Ex-Profi Alexander Bugera betreut, der nach seinem Karriere-Ende im Sommer 2015 in unterschiedlichen Trainerfunktionen am Nachwuchsleistungszentrum und bei den Profis des FCK tätig war. In der zurückliegenden Spielzeit betreute er die U 21, deren Saison in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar pandemie-bedingt nach nur acht Saisonspielen abgebrochen wurde.

Im Gegenzug übernimmt der bisherige U 19-Trainer Oliver Schäfer die U 21-Mannschaft der Pfälzer. Gleichzeitig wird der langjährige FCK-Spieler und -Trainer das Trainerteam der FCK-Profis bei der Arbeit im athletischen und konditionellen Bereich unterstützen. Durch die Verbindung dieser beiden Tätigkeiten wird auch der Austausch zwischen den Profis und ihrem Unterbau bei der U 21 noch weiter intensiviert werden.

"Wir haben hier eine für uns optimale Konstellation gefunden", erklärt Thomas Hengen, Geschäftsführer Sport beim FCK. "Alex Bugera ist ein überragender Talentförderer. Bei der U 19 kann er die Themen Ausbildung und Wertevermittlung noch stärker in den Vordergrund stellen. Oliver Schäfer unterstützt unsere Profis künftig im konditionellen Bereich. Dadurch macht es Sinn, dass er als Trainer der U 21 die enge Verzahnung mit der Profimannschaft noch ausbauen kann und der Austausch zwischen Profis und U21 somit noch optimiert wird."

Oliver Schäfer meint: "Der FCK ist mein Verein. Wenn ich helfen kann, dann helfe ich. In dieser Konstellation kann ich neben der Arbeit mit der U 21 auch noch die Profimannschaft im athletischen und konditionellen Bereich unterstützen und bin somit ständig im engen Austausch mit Cheftrainer Marco Antwerpen und seinem Trainerteam."

Alexander Bugera ergänzt: "Ich freue mich auf die Herausforderung mit der U 19 in der Staffel Süd/Südwest der A-Junioren-Bundesliga. Es wird eine sehr interessante Aufgabe, weil wir zum einen eine stark verjüngte Mannschaft haben und es zum anderen sieben Absteiger in der Liga geben wird. Entscheidend ist für mich aber auch der Ausbildungsgedanke unserer Spieler und eine hohe Durchlässigkeit nach oben."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: