Dortmund fährt glücklichen Sieg gegen Wolfsberg ein


Mit einem knappen 1:0-Sieg hat sich Borussia Dortmund eine glänzende Ausgangsposition für den Einzug in die Europa League-Gruppenphase verschafft. Bereits nach 14 Minuten sorgte Jonas Hofmann für den Siegtreffer der zunächst deutlich besseren BVB-Asse, die dem Wolfsberger AC nicht wirklich den Hauch einer Chance ließen. Im zweiten Spielabschnitt wurde der letztjährige Tabellenfünfte der österreichischen Bundesliga deutlich stärker. Zahlreiche Torchancen erspielten sie sich doch scheiterten nur knapp am nicht unverdienten Ausgleichstreffer vor 30.250 Zuschauern in Hypo-Group-Arena in Klagenfurt. Die Stimmen zur Partie haben wir hier für euch.

Dortmund fährt glücklichen Sieg gegen Wolfsberg ein
Jonas Hofmann: Der Platz wurde immer schlechter, die Beine immer schwerer. Das soll keine Ausrede sein, aber da kamen ein paar Dinge dazu. Der Gegner hatte auch noch mal eine Chance, die Zuschauer kamen wieder. Es kann im Fußball schnell gehen. Vor allem nach Standards wurde Wolfsberg gefährlich, dabei hatten wir davor gewarnt. Der Gegner ist teilweise völlig frei zum Kopfball gekommen, da hatten wir Glück. Im Endeffekt sind wir froh, gewonnen und zu Null gespielt zu haben. Es ist ein gutes Resultat für das Rückspiel. Nach zwei schweren Verletzungen in der letzten Saison, war es schön, mal wieder ein Pflichtspiel absolvieren zu können. Ich fühle mich gut, bin froh, dass der Trainer mir das Vertrauen gibt. Es hätte aber noch einiges besser sein können. Wir wissen, dass wir alle noch nicht bei 100 Prozent sind. Aber jetzt geht es nur darum, die Runde zu überstehen. Und an allen anderen Ecken arbeiten wir dann weiter. Die Arbeit mit Thomas Tuchel ist sehr, sehr positiv. Wir hatten vor dem Spiel eine Ansprache, wo man gemerkt hat, dass es einfach richtig passt zwischen Mannschaft und Trainer. Wir werden uns extrem unter ihm weiterentwickeln.

Ilkay Gündogan: In der zweiten Halbzeit wurde es noch mal verdammt knapp. Es lag aber größtenteils an uns. Was wir defensiv noch in den nächsten Tagen und Wochen verbessern müssen, ist unser Spiel bei gegnerischen Standards. Da können wir in zwei, drei Szenen von Glück sprechen, dass wir da nicht den Ausgleich kassieren. Ich fühle mich fit. Ich hatte eine gute Vorbereitung, konnte gut arbeiten und die Vorbereitung komplett absolvieren. Das Trainerteam bespricht sehr intensiv mit mir, wo ich mich verbessern kann.

Mats Hummels: Das 1:0 ist eine gute Ausgangslage. Wir wollten hier auf keinen Fall als Verlierer vom Platz gehen. Wir erwarten von uns, dass wir das Weiterkommen im Rückspiel regeln und wir die Partie souverän angehen und nichts zulassen. Ich sehe uns auf einem guten Weg. Wir haben auf einem sehr, sehr miesen Platz gespielt und haben es trotzdem teilweise sehr gut gemacht. Die Einstellung und die Defensivarbeit stimmt auf allen Positionen derzeit. Die Leichtigkeit kann man nicht erzwingen, aber sie kommt irgendwann.

Michael Zorc: Am Ende hat die Partie Nerven gekostet. Wir haben fast alle Spieler über 90 Minuten spielen lassen. Da war es klar, dass es hinten heraus Probleme geben kann. Wir haben aber sehr gut angefangen, das Spiel kontrolliert, aber verpasst, das zweite Tor zu erzielen. Wir haben die Linie verloren. Wolfsberg ist dann mit dem Mut der Verzweifelung gekommen, hatte ein, zwei Torchancen. Wenn man nicht die Tore zum richtigen Zeitpunkt macht, dann ist es eben schwierig. Wir sind froh über den Sieg. Das 1:0 ist für uns eine gute Ausgangsbasis für das Rückspiel. Das Ergebnis ist so, dass wir mit voller Konzentration ins Rückspiel gehen müssen. Wenn wir aus unserem Ballbesitz heraus mehr Chancen herausspielen und anschließend die Chancen besser nutzen, dann werden wir eine Runde weiterkommen.


Quelle: bvb.de
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: Borussia Dortmund, Wolfsberger AC, Thomas Tuchel, Michael Zorc, Jonas Hofmann, Europa League
Datum: 31.07.2015 11:37 Uhr
Url: http://www.3-liga.com/news-fussball-dortmund-faehrt-gluecklichen-sieg-gegen-wolfsberg-ein-21712.html


Kommentare

Die Kommentar-Funktion wird momentan überarbeitet und ist in Kürze wieder verfügbar!

Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 3-liga.com wieder.



Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Demnächst bekommen Sie die News auch als Homepagetool für Ihre eigene Webseite.
Sie möchten auch News für 3-liga.com schreiben? Dann werden Sie Fan-News-Schreiber. Mehr Informationen dazu bekommen Sie hier.